Fynn Jannik Stürtz vom SV Staden ist Fußballheld des Jahres 2019. FOTO: PV
+
Fynn Jannik Stürtz vom SV Staden ist Fußballheld des Jahres 2019. FOTO: PV

Fynn Jannik Stürtz ist Fußballheld

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Fynn Jannik Stürtz ist der Fußballheld des Jahres 2019 im Kreis Friedberg. Mit den "Fußballhelden" werden im speziellen Kinder- und Jugendtrainer sowie Jugendleiter angesprochen. Analog zum klassischen DFB-Ehrenamtspreis wird ein Sieger aus jedem Fußballkreis ausgezeichnet, sodass jährlich bundesweit 272 junge, talentierte "Fußballhelden" Anerkennung erhalten. Der Ehrenamtsförderpreis "Fußballhelden - Aktion junges Ehrenamt" des Deutschen Fußball-Bundes wurde im Jahr zum vierten Mal ausgeschrieben.

Der 23-jährige wurde von seinem Heimatverein SV Staden vorgeschlagen. Schon als Fünfjähriger fing er an zu kicken und durchlief alle Jugendmannschaften bis zu den A-Junioren. Mehrere, zum Teil schwere Verletzungen haben seine aktive Fußballerlaufbahn aber unterbrochen.

Um trotzdem weiter am Ball zu bleiben, engagierte sich Stürtz bereits als Jugendspieler als Trainer, besonders für die älteren Jugendmannschaften. Diese wurden lange etwas stiefmütterlich betreut. Er hauchte diesen Jahrgängen wieder mehr Leben ein. Seine Person und sein soziales Verhalten gegenüber den Jugendlichen wirkt sich positiv aus.

In schwieriger Lage ausgeholfen

Bereits 2015 half er dem Verein aus einer schwierigen Lage und übernahm das vakante Amt des Jugendleiters, welches er bis heute bekleidet. Seit dieser Zeit vertritt er auch seinen Verein im Vorstand der JSG Florstadt. Er ist sich im SV Staden und bei der JSG Florstadt für nichts zu schade und engagiert sich neben seinem Amt und als Trainer sehr vielfältig bei Veranstaltungen, als Administrator und auch im Spielausschuss.

Neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Sport engagiert sich Stürtz außerdem bei dem Bundesprogramm "Demokratie leben! aktiv gegen Rechtextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit.

Als Fußballheld darf Stürtz nun Ende Mai mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf Bildungsreise nach Santa Susanna/Spanien gehen. Während dieser Woche erhalten alle Fußballhelden, neben einigen Freizeitaktivitäten, viele theoretische und praktischen Einblicke über den DFB. Highlight wird aber sicherlich die Besichtigung des legendären Stadions Camp Nou in Barcelona sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare