Fussball-Hessenliga

FV Bad Vilbel: Nullnummer

  • VonPedro Acebes Gonzalez
    schließen

(ace). Nach sechs Niederlagen in Folge konnte der FV Bad Vilbel am Freitagabend in der Fußball-Hessenliga (Gruppe B) wieder einen Punkt ergattern. Gegen den SV Zeilsheim spielte die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic 0:0 und hat jetzt als Tabellenschlusslicht fünf Punkte auf dem Konto. Die Gäste aus dem westlichen Frankfurter Stadtteil mussten sich am Niddasportfeld mit der Nullnummer begnügen, sind aber schon seit vier Partien ungeschlagen und verbleiben vorübergehend auf Tabellenrang vier.

»Mit dem 0:0 können wir zufrieden sein, obwohl bedeutend mehr drin war«, konstatierte FV-Vordtandsmitglied Andreas Schlatter. Zeilsheims Vorsitzender Peter Strauch war der Meinung, »dass wir keine Linie drin hatten. Die Besonnenheit hat gefehlt, vieles wirkte etwas kopflos. Von daher ist dieses 0:0 auch gerecht.«

Die Gastgeber hatten in Torhüter Robin Orband einen starken Rückhalt und traten mit sechs Veränderungen gegenüber der 0:5-Schlappe in Eddersheim auf. Torchancen waren im ersten Abschnitt Mangelware, beide Teams agierten zu ungenau in ihren Abschlüssen. Ayoub Lahchaychi (8.), Oliver Kovacic (22.) und Domagoj Filipovic (26.) kamen für Bad Vilbel zu Abschlüssen, auf der Gegenseite scheiterten Patrick Kalata (20.) und Yves Böttler (36.) an Orband. Im zweiten Abschnitt vergab Böttler gegen Orband eine Kopfballchance, ehe Bad Vilbels Innenverteidiger Denis Ljuca gegen Ivan Samardzic die Notbremse zog und die Rote Karte sah (70.). Doch Zeilsheim wussten die Überzahl nicht zu nutzen, die letzte Chance vergab Grigorian per Direktabnahme.

FV Bad Vilbel: Orband - Emmel, Alik, Ljuca, Filipovic - Gashi, Knauer, Embaye (62. Cirpaci), Shuteriqi - Kovacic (46. Polak), Lahchaychi (83. Tiago).

SV Zeilsheim: Reining - Hofmeier, Fujiwara, Tatchouop, Gschwender - Sultani (62. Pandza), Samardzic (83. Maingad), Grigorian, Hagley, Kalata (74. Aykir) - Böttler.

Im Stenogramm:/ Schiedsrichter: Ulbrich (Büdingen). - Zuschauer: 132. - Rote Karte: Ljuca (Bad Vilbel/70.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare