+
Simon Gruber (r.) und sein SV Germania Ockstadt haben sich nicht nur in dieser Szene gegen zwei Gegenspieler der SG Rodheim durchgesetzt, sondern sich als Gruppenzweiter auch das Ticket für die Zwischenrunde am kommenden Wochenende gesichert. (Foto: Jaux)

Futsal-Hallenkreismeisterschaften

Futsal-Hallenkreismeisterschaften: Schwache Resonanz zum Vorrundenabschluss

  • schließen

Die Vorrunde der Futsal-Hallenkreismeisterschaften ist seit Samstagabend beendet. Kreisfußballwart Thorsten Bastian zieht ein ernüchterndes Fazit in Ober-Rosbach.

Die Zwischenrunde der "Friedberger" Hallen-Kreismeisterschaften um den "Futsal-Sparkassen-Cup 2019" ist komplett: In der Ober-Rosbacher Sporthalle Eisenkrain, wo nach der Absage des VfR Ilbenstadt die letzten acht von insgesamt 32 Mannschaften die Duelle der Vorrundengruppen 7 und 8 absolvierten, konnten sich am Samstag neben den souveränen Staffelsiegern, Hessenligist Türk Gücü Friedberg und Kreisoberligist SG Rodheim, als jeweilige Gruppenzweite auch die Lokalmatadoren des FC Ober-Rosbach sowie die Futsal-Truppe des A-Ligisten SV Germania Ockstadt die Zwischenrunden-Tickets sichern. C-Ligist SV Rosbach, der zunächst auf Zwischenrunden-Kurs lag, aber das entscheidende Match gegen die Ockstädter mit 0:2 verlor, durfte sich als fairste der vier ausgeschiedenen Teams über 50 Euro für die Mannschaftskasse freuen.

Futsal-Hallenkreismeisterschaften: Schwache Zuschauerresonanz und ernüchterndes Fazit

Unter den Augen von lediglich 50 Zuschauern, darunter auch Kreisfußballwart Thorsten Bastian (Rockenberg) und Futsal-Regelexperte Armin Kling (Nieder-Florstadt), gab’s beim vierten und letzten Qualifikationsturnier (vorher wurde bereits in Butzbach, Petterweil und Echzell gespielt) aus sportlicher Sicht nur eine Überraschung: Dass in Gruppe 8 die Reserve von Türk Gücü Friedberg sieg- und torlos die Segel streichen musste, dafür jedoch die Ockstädter Germanen hinter den von Spielausschuss-Boss Mirko Likar gecoachten Rodheimer Futsal-Spezialisten auf Platz zwei landeten, hatte man nicht erwartet.

In Sachen Zuschauer-Resonanz das betrübliche Fazit: So wenige wie in Ober-Rosbach, wo man vor Jahresfrist beim Futsal-Vorrunden-Event noch 180 zahlende Zaungäste begrüßen konnte, waren es noch nie. "Das lässt tief blicken und ist keine Empfehlung dafür, die Kreismeisterschaften auch weiterhin in dieser Form durchzuführen", wirkte nicht nur Kreisfußballwart Thorsten Bastian regelrecht schockiert.

Futsal-Hallenkreismeisterschaften: Die Vorrundengruppen 7 und 8 vom Turnier in Ober-Rosbach im Überblick

Die Turnierdaten im Überblick / Zuschauer: 50. – Schiedsrichter: Kevin Sürer, Wolfgang Daiser (beide SV Staden), René Enzmann (SV Ober-Mörlen), Marvin Roos (SV Echzell). – Turnierleitung: Christoph Käding, Ralf Romeike, Olaf Wörner (alle FC Ober-Rosbach). –

Ergebnisse und Torschützen / Gruppe 7: FC Ober-Rosbach – Türk Gücü Friedberg 1:3: 0:1 Michael Kohnke, 0:2 Kohnke, 1:2 Tim Hohn, 1:3 Eigentor Shakoory. – VfB Friedberg – Blau-Gelb Friedberg 1:0: 1:0 Mohammed Khalilia. – FC Ober-Rosbach – VfB Friedberg 2:1: 0:1 Denis Duric, 1:1 Özkan Can, 2:1 Tim Hohn. – VfB Friedberg – Türk Gücü Friedberg 0:6: 0:1 Ugur Aslan, 0:2 Michael Kohnke, 0:3 Aslan, 0:4 Semun Biber, 0:5 Batuhan Özyürek, 0:6 Kohnke. – Blau-Gelb Friedberg – FC Ober-Rosbach 0:3: 0:1 Tim Hohn, 0:2 Özkan Can, 0:3 Kevin Sangl. – Türk Gücü Friedberg – Blau-Gelb Friedberg 2:0: 1:0 Semun Biber, 2:0 Michael Kohnke. – Endstand: 1. Türk Gücü Friedberg 11:1 Tore/9 Punkte, 2. FC Ober-Rosbach 6:4/6, 3. VfB Friedberg 2:8/3, 4. Blau-Gelb Friedberg 0:6/0.

Gruppe 8: SG Rodheim – SV Ockstadt 3:1: 0:1 Simon Gruber, 1:1 Simon Gröger, 2:1 Gröger, 3:1 Johannes Otto. – SV Rosbach – Türk Gücü Friedberg II 1:0: 1:0 Ahmet Yatman. – SG Rodheim – SV Rosbach 2:2: 1:0 Johannes Otto, 1:1 Eigentor Becker, 1:2 Ahmet Yatman, 2:2 Frederic Bausch. – SV Rosbach – SV Ockstadt 0:2: 0:1 Marc Philipp Bastiné, 0:2 Simon Gruber. – Türk Gücü Friedberg II – SG Rodheim 0:1: 0:1 Lupica Coniglio. – SV Ockstadt – Türk Gücü Friedberg II 6:0: 1:0 Marc Philipp Bastiné, 2:0 Simon Gruber, 3:0 Robin Abee, 4:0 Gruber, 5:0 Marcel Jacobi, 6:0 Jannik Weiser. – Endstand: 1. SG Rodheim 6:3 Tore/7 Punkte, 2. SV Germania Ockstadt 9:3/6, 3. SV Rosbach 3:4/4, 4. Türk Gücü Friedberg II 0:8/0.

Info

Die Zwischen- und Endrunde in Nieder-Florstadt in der Übersicht

Am kommenden Sonntag bestreiten 16 Mannschaften in der Florstädter Sporthalle ab 10 Uhr zunächst die Zwischenrunde. Anschließend, also ab dem Viertelfinale, greift das K.O.-System. Voraussetzung für den Sprung unter die besten acht Futsal-Teams ist Platz eins oder zwei in den vier Zwischenrunden-Staffeln.

 

Gruppeneinteilung / Gruppe A: SV Nieder-Weisel (KOL), SV Bruchenbrücken (KOL), KSG 1920 Groß-Karben (KOL), FC Ober-Rosbach (KOL). – Gruppe B: SV Schwalheim (B-Liga), SKV Beienheim (Gruppenliga), SSV Heilsberg (B-Liga), SV Germania Ockstadt (A-Liga). – Gruppe C: TSG Ober-Wöllstadt (KOL), FC Olympia Fauerbach (Gruppenliga), SG Dorn-Assenheim/Weckesheim (A-Liga), Türk Gücü Friedberg (Hessenliga). – Gruppe D: FV Bad Vilbel (Hessenliga), SV Hoch-Weisel (A-Liga), SG Wohnbach/Berstadt (A-Liga), SG Rodheim (KOL).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare