+
Die SG Wohnbach/Berstadt behält mit Maximilian Kopp (links) gegen den FC Nieder-Florstadt mit Alexander Kling 2:1 die Oberhand. (Foto: Nici Merz)

Futsal-Hallenkreismeisterschaften

Futsal-Hallenkreismeisterschaften: SV Bruchenbrücken und SKV Beienheim souverän

  • schließen

Der SV Bruchenbrücken und der SKV Beienheim sind in der Vorrunde der Futsal-Kreismeisterschaften ihren Favoritenrollen gerecht geworden. Für einen Spieler ging’s aus der Halle ins Krankenhaus.

"High noon" in der Echzeller Sporthalle – und es stand Futsal auf dem Programm. Genauer gesagt: Die Spiele der Vorrundengruppen 5 und 6 im Rahmen der "Friedberger" Hallenkreismeisterschaften. Ab 12 Uhr mittags starteten dort jeweils ein Vertreter aus der Gruppenliga sowie aus der B- und C-Liga, drei A-Ligisten und zwei Kreisoberliga-Klubs den Versuch, sich als Gruppensieger oder Staffelzweiter für die Zwischenrunde am 27. Januar in Nieder-Florstadt zu qualifizieren.

Sieht man vom Scheitern des Kreisoberligisten SV Staden ab, blieben Überraschungen aus: Der SV Bruchenbrücken und der SKV Beienheim bestätigten mit jeweils Platz eins ihre Favoritenrollen, und auch die A-Ligisten SG Dorn-Assenheim/Weckesheim und SG Wohnbach/Berstadt empfahlen sich für weitere Turnieraufgaben.

LESEN SIE AUCH: SV Nieder-Weisel und TSV Ostheim souverän

Speziell für die Beienheimer Truppe war’s ein außerordentlich erfolgreiches Wochenende: Am Samstag gewann der Wetterauer Gruppenligist unter der Regie von Spielertrainer Sebastian Spisla ein mit zehn Mannschaften stark besetztes Hallenmeeting der Spvgg. 05 Oberrad nach einem 2:0-Halbfinalerfolg gegen die Spvgg. 03 Fechenheim und einem 4:3-Endspielsieg über den Gruppenliga-Rivalen FC Neu-Anspach, während SKV-Reservetrainer Uwe Fey die Futsal-Auswahl bei den Kreismeisterschaften in der Vorrundengruppe 6 angesichts der Erfolge über Bingenheim und Wohnbach/Berstadt sowie dem Remis gegen Nieder-Florstadt ebenso souverän dirigierte. Auch die Futsal-Cracks des SV Bruchenbrücken präsentierten sich in Top-Form: Drei sichere Siege, kein Gegentor – da gab’s für SVB-Trainer Stefan Schneider wirklich nichts zu meckern.

LESEN SIE AUCH: TSG Ober-Wöllstadt zündet in Petterweil den Turbo

Weniger Glück hatte Echzells Tim Ende: In der Partie gegen Staden krachte der SVE-Spieler auf dem viel zu glatten Echzeller Hallenparkett ohne gegnerische Einwirkung gegen die Wand, verletzte sich am Rücken und musste ins Krankenhaus transportiert werden. Kleiner Trost für das sieglos ausgeschiedene Team von Echzells Coach Peter Ulrich: Als fairste Mannschaft durfte der C-Ligist 50 Euro für die Mannschaftskasse einstreichen.

LESEN SIE AUCH: Zwischenbilanz der Futsal-Hallenkreismeisterschaften

Die Turnierdaten im Überblick / Schiedsrichter: Ingo Becker (FC Kaichen), Tom Hohn (FC Karben), Lukas Dittrich (VfR Ilbenstadt), Lukas Sporck (SG Rodheim). – Turnierleitung: Nadine Stoll, Marvin Roos (beide SV Echzell). – Zuschauer (ohne Spieler): 120.

Ergebnisse / Gruppe 5:

SG Dorn-Assenheim/Weckesheim – SV Echzell 2:1 (0:1 Farid Mirzayi, 1:1 Marcel Kempf, 2:1 Kempf)

SV Staden – SV Bruchenbrücken 0:3 (0:1 Engin Aydinli, 0:2 Fabian Lösche, 0:3 Julian Repp)..

SG Dorn-Assenheim/Weckesheim – SV Staden 2:1 (1:0 Marc-Oliver Schütz, 2:0 Torben Zika, 2:1 Marcel Wörner).

SV Staden – SV Echzell 3:0 (1:0 Dustin Richter, 2:0 Marcel Wörner, 3:0 Safet Berisha).

SV Bruchenbrücken – SG Dorn-Assenheim/Weckesheim 2:0 (1:0 Tim Farnung, 2:0 Farnung).

SV Echzell – SV Bruchenbrücken 0:3 (0:1 Fabian Lösche, 0:2 Tim Farnung, 0:3 Yannik Schäfer).

Der Endstand: 1. SV Bruchenbrücken 8:0 Tore/9 Punkte, 2. SG Dorn-Assenheim/Weckesheim 4:4/6, 3. SV Staden 4:5/3, 4. SV Echzell 1:8/0.

Gruppe 6

SKV Beienheim – KSV Bingenheim 2:0 (1:0 Mike Michalak, 2:0 Matthias Pircek).

SG Wohnbach/Berstadt – FC Nieder-Florstadt 2:1 (0:1 Enis Cirak, 1:1 Manuel Michel, 2:1 Christopher Zorbach).

SKV Beienheim – SG Wohnbach/Berstadt 3:2 (0:1 Maximilian Koppe, 1:1 Ante Paradzik, 2:1 Paradzik, 2:2 Manuel Michel, 3:2 Marcel Bilkenroth).

SG Wohnbach/Berstadt – KSV Bingenheim 1:1 (0:1 Yannik Winter, 1:1 Maurice Klaus).

FC Nieder-Florstadt – SKV Beienheim 1:1 (1:0 Enis Cirak, 1:1 Mike Michalak).

KSV Bingenheim – FC Nieder-Florstadt 0:0.

Der Endstand: 1. SKV Beienheim 6:3 Tore/7 Punkte, 2. SG Wohnbach/Berstadt 5:5/4, 3. FC Nieder-Florstadt 2:3/2, 4. KSV Bingenheim 1:3/2.

So geht’s weiter / Sporthalle Ober-Rosbach (19. Januar) / Gruppe 7: FC Ober-Rosbach, VfR Ilbenstadt, Türk Gücü Friedberg, VfB Friedberg, Blau-Gelb Friedberg. - Gruppe 8: SG Rodheim, SV Germania Ockstadt, SV Rosbach, Türk Gücü Friedberg II. - Sporthalle Florstadt (Zwischen- und Endrunde am 27. Januar) / Gruppe A: SV Nieder-Weisel, SV Bruchenbrücken, KSG 1920 Groß-Karben, 2. Gruppe 7. - Gruppe B: SV Schwalheim, SKV Beienheim, SSV Heilsberg, 2. Gruppe 8. - Gruppe C: TSG Ober-Wöllstadt, 1. Gruppe 7, FCO Fauerbach, SG Dorn-Assenheim/Weckesheim. - Gruppe D: FV Bad Vilbel, 1. Gruppe 8, SV Hoch-Weisel, SG Wohnbach/Berstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare