Für Hüttenberg wird es ernst

  • VonRedaktion
    schließen

(mro/jl). Zwei Wochen vor dem Punktspielauftakt bei den Eulen in Ludwigshafen steht bereits das erste Pflichtspiel der Saison 2021/22 für den TV 05/07 Hüttenberg auf dem Programm. In der ersten DHB-Pokalrunde gastiert der Handball-Zweitligist am Sonntag um 17 Uhr beim HC Oppenweiler/Backnang.

Damit kommt es zu einem Revival, denn bereits in der Saison 1988/89 gaben die Mittelhessen ihre Visitenkarte in der Gemeindehalle vor den Toren Stuttgarts ab. Damals wie heute hieß es: dritte gegen zweite Liga. Und geht es nach den HCOB-Handballern, dann darf es auch in punkto Ergebnis eine Wiederholung geben. Denn vor über 30 Jahren setzte sich der Underdog durch.

Im Hüttenberger Lager sind einige Personalfragen ungeklärt. Bangen muss Trainer Johannes Wohlrab um den Einsatz von Hendrik Schreiber und Joel Ribeiro. Zudem fraglich ist Ian Weber, der sich an der Hüfte verletzt hat. Und auch für Niklas Theiß kommt ein Einsatz wohl noch zu früh.

Gute Nachrichten gibt’s derweil bei der HSG Wetzlar. Der Bundesligist darf seine Heimspiele in der Rittal-Arena vorraussichtlich vor rund 3000 Zuschauern austragen. Heute steht der letzte Test an, gegen Tusem Essen um 16 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare