Fünfter zweistelliger Sieg

(lab). Die "neuen" Top-Teams der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, sind weiter kräftig am Siegen und mischen das obere Drittel auf. Gemeint sind vor allem der FC Karben II (am Freitag 3:0 gegen den VfB Friedberg II) und der SV Assenheim (4:3 gegen die SG Ober-Wöllstadt/Ilbenstadt II). Während das Duo von der Spitze, der FSV Kloppenheim und der SSV Heilsberg, problemlos seinen Job erledigte, beendeten zwei Teams weiter unten eine lange Durststrecke: Der FC Hessen Massenheim II (5:0 gegen den SV Reichelsheim) und Schlusslicht VfB Petterweil (2:2 gegen den SC Dortelweil III) punkteten beide nach Wochen der Ebbe.

Blau-Gelb Friedberg - FSV Kloppenheim 1:10 (1:4):Der Tabellenführer meldete sich in Friedberg vor allem bei Standards und holte seinen bereits fünften zweistelligen Erfolg in dieser Saison. Nach dem 1:0 durch Miso Milivevic (4.) kam der Gastgeber durch Ferdi Fidan (5./Freistoß) zu seinem einzigen Treffer. Es folgten Tore des FSV durch Tim Kretschmer (18.), Luca Campagna (40.), Hendrik Wolf (42.), wieder Campagna (61.), Milicevic (65.), Jannis Lüdemann (77.), Wolf (80.), Milicevic (82.) und Campagna (83.). Der Grund für das am Ende deutliche Resultat: Blau-Gelb hatte nach etwa 60 Minuten an Gegenwehr nachgelassen.

SSV Heilsberg - TSV Dorn-Assenheim II 5:1 (1:0):Sich den Gegner zurecht legen, die Anweisungen umsetzen, seine Favoritenrolle nutzten. All das sollte man als B-Liga-Top-Team drauf haben, Heilsberg hat’s zu Hause auch gezeigt. Gegen bis dato gut mitspielende Gäste stand zur Pause lediglich das 1:0 durch Gino Wirth (35./"Kullerball"). 15 Minuten später schickte Trainer Daniyel Göktas seine Jungs dann deutlich agiler auf den Platz und diese zündeten ein kleines "Feuerwerk": Erst Bo Lockl (48.), dann Jannis Wendlandt (61.) und Wirth (80.) mit den Treffern zum 4:0. Benjamin Krätschmer (87.) verkürzte für den TSV noch auf 1:4, der Schlusspunkt kam von Wirth (89.).

Massenheim II beendet Durststrecke

FC Hessen Massenheim II - SV Reichelsheim 5:0 (2:0):Wer so lange nicht gewonnen hat, ist nervös. Vor allem, wenn es gegen den Tabellenvorletzten geht, und damit ein Pflichtsieg ansteht. Das merkte man den Massenheimern 27 Minuten lang an, dann platzte der Knoten. Nicklas Brenden netzte flach zum 1:0 ein und lieferte den Auftakt eines "Frustlöser-Sieges". Noch vor der Pause das 2:0 durch Luca Sajusch (41.), anschließend traf Peter Naumann (52./54.) doppelt zum schon deutlichen 4:0. Mit dem 5:0 durch Eric Weber (74.) aus sechs Metern war die Partie endgültig gelaufen - und der FC nach sechs Wochen erstmals wieder siegreich.

SG Ober-Wöllstadt/Ilbenstadt II - SV Assenheim 3:4 (0:1):Clevere Assenheimer setzten auswärts ihre Siegesserie weiter fort. Nach einem Eigentor von Mac Grillmaier gingen die Gäste mit einem 1:0 in die Kabine - und kamen mit dem 2:0 durch Hagen Lohse (50./Foulelfmeter) ambitioniert auch wird heraus. Nach dem Anschluss durch Torben Pempek (63.) erhöhten Murat Gök (66.) - aus abseitsverdächtiger Position - und Henry Rubenschuh (69.) auf 4:1. Die SG bäumte sich mit zwei Treffern von Steffen Münk (78./80.) abschließend zwar noch einmal auf, der Ausgleich wollte jedoch nicht mehr fallen.

SC Dortelweil III - VfB Petterweil 2:2 (2:0):Ein hart erkämpfter, überraschender und für Dortelweil bitterer Punkt des Schlusslichts. Dieses hielt auswärts gut mit und "schockte" die Gastgeber ein wenig mit jenem Auftreten. Mit Treffern von Alen Gabro (11.) und Nils Baumann (14.) lief für den SC zunächst alles nach Plan, weitere Chancen folgten. Für das Auslassen dieser wurde man in Hälfte zwei jedoch bestraft: Ein Doppelpack Sandro Steins (60./82.) erbrachte den Ausgleich, kurz vor Ende trafen die Petterweiler sogar noch die Latte und holten sich einen verdienten Punkt.

Freitag / FC Karben II - VfB Friedberg II 3:0 (1:0):Gar nicht mal so deutlich holte sich der FC Karben am Freitagabend seine Punkte. Ernsthaft gefährdet wurde der "Dreier" des Tabellendritten nach dem frühen Treffer durch Muhmmed Noori (12.) zwar nicht, anschließend kam aber auch nicht viel Zählbares heraus. Erst nach 50 Minuten gelang Robin Graf das 2:0, ehe Noori in der 86. Minute den Deckel drauf machte. Dennoch: Sieg ist Sieg, Karben II bleibt Dritter und die Friedberger Reserve mit vier Punkten Drittletzter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare