Fünf Starts, fünf Siege

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Rechtzeitig zum Beginn der herbstlichen Jahreszeit lud der Kasseler Schwimm-Verein am ersten Oktober-Wochenende alle schwimmbegeisterten Jugendlichen zum Corona Herbstmeeting in das Auebad ein, darunter auch 14 weibliche und sechs männliche Teilnehmer der SG Wetterau. Der Wettkampf war überregional besetzt, insgesamt nahmen 239 Teilnehmer aus sechs Landesverbänden die Fahrt nach Kassel auf sich, um sich mit ihren Konkurrenten in den jeweiligen Altersklassen zu messen.

Dem starken Teilnehmerfeld stellten sich die Schwimmer der SG Wetterau in 76 Starts und erschwammen dabei herausragende 43 Podestplatzierungen mit 13 Siegen, zwölf zweiten Plätzen und 18 dritten Plätzen. Dabei gelang es gleich mehreren Athleten, sich mehrfach in die Siegerliste einzutragen. Fünfmal auf dem Treppchen ganz oben stand Julia Franziska Kaul (Jahrgang 2011), die damit alle ihre Starts siegreich gestalten konnte (200 m Freistil 02:48,83/50 m Rücken 00:42,57/100 m Freistil 01:18,10/50 m Freistil 00:35,91 und 400 m Freistil 05:52,22). Ihr Zwillingsbruder Frederik Alexander Kaul gestaltete vier seiner Starts siegreich (50 m Rücken 00:40:30/100 m Freistil 01:15,94/50 m Freistil 00:35,28 und 400 m Freistil 05:48,88) und rundete seine tolle Leistung mit einem zweiten Platz über 100 m Rücken (01:31,26) ab. Bei ihrem ersten Wettkampf konnte sich Fabienne Petring über 50 m Brust (00:54,92) und 100 m Brust (02:01,10) gleich doppelt über Siege in ihrer Altersklasse (2012) freuen. In die Siegerliste über 100 m Rücken trug sich mit einer Zeit von 01:10,48 Anna Schubert (Jahrgang 2007) ein, die dann auch noch über 50 m Rücken (00:33,53) und 200 m Rücken (02:37,97) jeweils den zweiten Platz belegte. Über 50 m Freistil siegte Shashank Halmanoge (Jahrgang 2009) in einer Zeit von 00:30,36. Diesem Sieg ließ er noch jeweils zweite Plätze über 50 m Brust (00:43,07) und 100 m Freistil (01:11,53) folgen.

Dreimal schaffte Carolina Klein (Jahrgang 2005) den Sprung auf das Treppchen; einem zweiten Platz über die 400 m Freistil (05:39,13) folgten noch dritte Plätze über 50m Brust (00:40,44) und 50 m Schmetterling (00:35,34). Ihr gleich tat es Vivien Michelle Novy (Jahrgang 2005), die über 100 m Freistil in 01:08,69 und 100 m Brust (01:29,25) jeweils Zweite wurde und über 50 m Freistil (00:31,44) den dritten Platz belegte. Ebenfalls dreimal auf dem Podest stand Justus Florian Rose (Jahrgang 2007), der über 50 m Rücken (00:38,37), 200 m Brust (03:08,25) und 100 m Brust (01:27,60) jeweils den dritten Platz belegte.

Jeweils zweimal gelang Johanna Laupert (Jahrgang 2008), Josef Höglinger (Jahrgang 2006), Julia Trautmann (Jahrgang 2009), Lio Kuck (Jahrgang 2011), Salome Schultheis (Jahrgang 2008), Sarah Irene Funk (Jahrgang 2011) und Zoey Carolin Petring (Jahrgang 2009) der Sprung auf das Treppchen.

Sarah Irene Funk konnte sich über 50 m Rücken (00:50,36) und 200 m Brust (03:52,10) über jeweils zweite Plätze freuen. Johanna Laupert holte zwei dritte Plätze über 50 m Brust (00:43,82) und 200 m Brust (03:44,16). Ebenfalls zweimal Dritter wurde Josef Höglinger über die Rückenstrecken von 50 m (00:32,42) und 100 m (01.10,07). Gleichfalls zwei dritte Plätze gelangen Julia Trautmann über 100 m Freistil (01:24,19) und 100 m Brust (01:42,78). Über die gleichen Distanzen holte auch Salome Schultheis zwei dritte Plätze mit Zeiten von 01:12,47 (100 m Freistil) und 01:39,93 (100 m Brust). Lio Kuck ließ einem zweiten Platz über 100 m Brust (01:49,44) einen dritten Platz über 50 m Brust in 00:49,35 folgen. Für Zoey Carolin Petring reichten über 200 m Brust und 50 m Freistil Zeiten von 03:53,78 und 00:36,55 jeweils für Platz drei in ihrer Altersklasse.

Weitere Podestplätze gab es für Greta Skalitz (Jahrgang 2008) über 50 m Rücken in einer Zeit von 00:40,26, Henry Michalek (Jahrgang 2009) über 200 m Brust (04:03,64) und Tino Hechler (Jahrgang 2006) über 200 m Schmetterling (02:52,59).

Gute Platzierungen und gute Zeiten gab es auch für Maja Choma in ihrem Premierenwettkampf und Nele Hoffmann.

Für die SG-Athleten steht jetzt die Vorbereitung auf den Wettkampf am 13. und 14. November in Hofheim sowie die hessischen Jahrgangsmeisterschaften an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare