Fussball-Gruppenliga

Fünf Platzverweise beim Last-Minute-Sieg des Türkischen SV Bad Nauheim

  • schließen

Kurios: Beim 2:1-Erfolg des Türkischen SV Bad Nauheim gegen die TSG Niederrad in der Fußball-Gruppenliga wurden fünf Platzverweise ausgesprochen.

(mad). Gelungener Saisonauftakt für den Türkischen SV Bad Nauheim! Das Team von Spielertrainer Tufan Tosunoglu rang in einer intensiven und zum Schluss sehr hektischen Begegnung den Aufsteiger aus Niederrad knapp mit 2:1 (1:0) nieder. Schiedsrichter Yahya Budarham verteilte gleich fünf Platzverweisee. "Der Schiedsrichter hat mit seinen teils unerklärlichen Entscheidungen für reichlich Hektik gesorgt. Teilweise konnte man über die Platzverweise nur noch mit dem Kopf schütteln", zeigte TSV-Sprecher Deniz Can wenig Verständnis für die Entscheidungen des Unparteiischen. Leidtragende waren Firat Can (73.), Fabian Schusterschitz (89.) und Tosunoglu (90.+1), die genauso wie Niederrads Kenny Winter (80.) mit der "Ampelkarte" das Spielfeld verlassen musste. Der eingewechselte Niederräder Mohamed Barkammich sah nach einem Schubser gegen Tosunoglu gar "Rot" (88.).

Fußball wurde auf dem Rödgener Kunstrasenplatz auch gespielt, wobei die Gäste aus dem Frankfurter Stadtteil dem Tosunoglu-Team das Leben denkbar schwer machten. Die Kurstädter hatten zu Beginn der Partie etwas mehr Ballbesitz, dennoch fiel der Führungstreffer durch Noah Pölitz quasi aus heiterem Himmel. Der vom B-Ligisten SSV Heilsberg gekommene Neuzugang fasste sich aus der Distanz ein Herz und drosch das runde Leder zum 1:0 für die Hausherren in den Torwinkel (19.).

Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Gäste das Tempo und verzeichneten durch Koyun gute Torchancen (55./61.), während Yasaroglu auf der Gegenseite gar dreimal am starken TSG-Keeper Mahmood scheiterte. Mitte der zweiten Spielhälfte brachte Erdinc Usta Koyun im Strafraum zu Fall. Den Strafstoß verwandelte Koyun zum 1:1 (67.). Mitten in das "Kartenspiel" von Budarham in der Schlussphase fiel der 2:1-Siegtreffer für den TSV Bad Nauheim durch Usta, der im Anschluss an einen schnell ausgeführten Freistoß die Nerven behielt und traf (84.).

Türkischer SV Bad Nauheim: Yüksel Deliktas - Schusterschitz, Can, Usta, Karakoc - Kuzpinar (78. Tosunoglu), Emrovic - Özisli (63. Selahattin Deliktas), Albayrak, Pölitz - Yasaroglu (75. Kirim)

TSG Niederrad: Mahmood, Aytan (56. Barkammich), Lopes, Hadzismajlovic, Sousa, Kuscu (46. Flick), Koyun, Kohns, Winter, Pamuk, Fiege (56. Abbasi)

Im Stenogramm / Tore: 1:0 (19.) Pölitz, 1:1 (67./FE) Koyun, 2:1 (84.) Usta. - Gelb-Rot: Can (73./TSV/wiederholtes Foulspiel), Winter (80./Niederrad/wiederholtes Foulspiel), Schusterschitz (89./TSV/Meckern), Tosunoglu (90.+1/TSV/Unsportlichkeit). - Rot: Barkammich (88./Niederrad/Tätlichkeit). .- SR: Yahya Budarham (Frankfurt). - Z.: 200.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare