Volleyball

Führung reicht nicht

  • schließen

(pm). Immerhin mit einem Punkt kehrte die zweite Volleyball-Damenmannschaft des SSC Bad Vilbel von ihrem Auswärtsspiel in der Oberliga Frauen beim VfL Marburg nach Hause - 2:3 hieß es am Ende, nachdem das Team zweimal geführt hatte.

Die ersatzgeschwächte Mannschaft, die durch einen Kreuzbandriss von Kate Taylor im ersten Satz früh geschockt wurde, hatte den ausgeglichenen ersten Satz mit 25:22 gewonnen. Nach ausgeglichenem Beginn des zweiten Durchgangs (8:8) gelang dem Team bis zum 9:25 nur noch ein weiterer Punktgewinn. Die Folge war eine Umstellung vor Beginn des dritten Durchgangs, die sofort Früchte trug. Der SSC war wieder am Drücker, führte zwischenzeitlich gar 20:11, ehe beim 23:23 plötzlich alles wieder offen war. In der Verlängerung gab es mit 28:26 aber den zweiten Satzgewinn.

Beim Stand von 11:19 im vierten Satz stellte die "Zweite" der Tulpen erneut um und holte bis zum 17:20 auch auf, doch am Ende reichte es nicht und Marburg machte beim 25:21 den Sack zu. Die Marburgerinnen sicherten sich nach ausgeglichenem Beginn (9:9) den Entscheidungssatz schließlich mit 15:11.

SSC Bad Vilbel II: Craatz, Fritsch, Heyer, Hornung, Nau, Rohr, Schenk, Schulz, Taylor, Vietheer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare