FSV in der Pflicht

  • vonRedaktion
    schließen

(fri). Vier Punkte, drei Tore - die Bilanz in den ersten drei Partien nach der Corona-Pause ist mäßig. Wenn man Titel- und Aufstiegsambitionen hegt wie der FSV Frankfurt, muss nun mehr kommen. Keine Frage, heute (14 Uhr) setzt sich nicht nur die Mannschaft das Ziel, als Sieger vom Platz zu gehen, sondern es wird auch gemeinhin erwartet, denn Gastgeber Schott Mainz zählt zu den Abstiegskandidaten der Fußball-Regionalliga Südwest.

Nach vier Niederlagen am Stück, verziert mit einem 1:4 in Freiburg und 0:6 gegen Elversberg, konnten die Rheinhessen am Dienstagabend immerhin ihre Talfahrt stoppen mit einem 1:0 über Kassel. Für Arif Güclü ist es ein besonderes Spiel. Vor seinem Engagement beim FSV spielte der gebürtige Mainzer für den aktuellen Drittletzten. Mindestens 20 Tore hat er sich in dieser Saison zum Ziel gesetzt, nun sind es erst elf. FOTO: IMAGO

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare