1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Frühes Aus für heimische Spieler

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Beim ersten Tennis-Ranglistenturnier für Damen und Herren in dieser Wintersaison im Sportpark Bad Nauheim hat Tobias Gass (TC SW Bad Dürkheim) die Herren-Konkurrenz gewonnen. Der ungesetzte Gass besiegte im Endspiel der Babolat-Open Gil Uwe Grund (TSG Backnang) mit 6:3 und 6:1. Luke Heron vom TC Bad Nauheim war bereits in Runde eins gescheitert. Ginaw Marie Dittmann (Netzballverein Vellbert) hat unterdessen die Damen-Konkurrenz gewonnen. Die an Nummer zwei gesetzte Spielerin besiegte im Endspiel Kim-Michaela Zahraij (TEVC Kronberg) mit 3:6, 6:4 und 10:7. Die heimischen Spielerinnen Jill Kowitz (TC RW Bad Nauheim) und Meret Wilde (TC Bad Vilbel) schieden auch hier bereits in Runde eins aus.

Beim ersten Tennis-Ranglistenturnier für Damen und Herren in dieser Wintersaison im Sportpark Bad Nauheim hat Tobias Gass (TC SW Bad Dürkheim) die Herren-Konkurrenz gewonnen. Der ungesetzte Gass besiegte im Endspiel der Babolat-Open Gil Uwe Grund (TSG Backnang) mit 6:3 und 6:1. Luke Heron vom TC Bad Nauheim war bereits in Runde eins gescheitert. Ginaw Marie Dittmann (Netzballverein Vellbert) hat unterdessen die Damen-Konkurrenz gewonnen. Die an Nummer zwei gesetzte Spielerin besiegte im Endspiel Kim-Michaela Zahraij (TEVC Kronberg) mit 3:6, 6:4 und 10:7. Die heimischen Spielerinnen Jill Kowitz (TC RW Bad Nauheim) und Meret Wilde (TC Bad Vilbel) schieden auch hier bereits in Runde eins aus.

Den Babolat-Cup gewann indes Lilly Pauline Schultz (TC Schwalbach), in der Deutschen Damenrangliste auf Rang 315 notiert. Das Turnier war mit 250 Euro dotiert. Als ungesetzte Spielerin schlug sie auf dem Weg ins Finale in Runde eins die an Nummer drei gesetzte Maxima Ellenberg (SC SaFo Frankfurt) und später auch im Halbfinale die an Nummer zwei gesetzte Maja Jekauc (Post Karlsruhe). Das Endspiel gegen die topgesetzte Fiona Kirchenmayer (TVA Aschaffenburg) sicherte sich Schultz mit 6:3 und 6:2. Ecehan Altintas vom TC RW Bad Nauheim hatte bereits in Runde eins verloren und war ausgeschieden.

Die Herren-Konkurrenz gewann der an Nummer eins gesetzte Promise Iwere vom TC Neuwied. Der in der deutschen Herren-Rangliste auf Position 459 geführte Iwere schlug im Finale Sven Voigt (TV Buchschlag), der an Position zwei gesetzt war. Das umkämpfte Finalmatch sicherte sich Iwere mit 6:3, 6:7 und 10:2. Der Bad Vilbeler Laurens Harnoth Manrubia hatte in der zweiten Runde gegen den späteren Finalisten Voigt verloren.

Auch interessant

Kommentare