1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Friedberger Torhüter halten Niederlage in Grenzen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mw) 170 Sekunden stand es 0:0. Jörg Ladner im Tor der TG Friedberg konnte die ersten drei Würfe halten, doch seine Vorderleute nutzten dies nicht zur TG-Führung.

»Da hat man nichts zu verlieren. Einfach ein bisschen spekulieren und Glück haben«, lautete die Devise des Keepers, der am Mittwoch um 0.01 Uhr Vater geworden war. Nachdem die Gäste das 1:0 erzielten, ging der Torreigen in der Dieffenbach-Halle los. Der Favorit, die Nationalmannschaft Saudi-Arabiens, gewann schließlich das Handball-Testspiel gegen die TG Friedberg mit 39:11 (17:8).

Ladners Torhüterkollegen Uwe Hergert und Eric Zerrulla boten eine ähnlich starke Leistung und konnten ebenso fünf oder mehr Bälle abwehren. Damit sorgten sie dafür, dass die Saudi-Arabier nicht die 40-Tore-Marke knacken konnten, obwohl die Mannen im Kasten freilich hin und wieder chancenlos gegen die »Geschosse« der in grün spielenden Akteure waren.

Nachdem die Friedberger durch Christian Kammel nach 4:20 Minuten zum 1:1 ausgleichen konnten, legten die Gäste einen Zahn zu und führten nach zehn Minuten mit 7:2. Die Friedberger schränkten danach den Handlungsspielraum der »Saudis« etwas ein, auch wenn insbesondere Turk Alanbaawi immer wieder einnetzte. Die Experimentierphase mit sieben Feldspielern ging für die TG nach hinten los, zwei Gegentore führten zum 7:15. Zur Pause hatten die Grünen mit 17:8 die Nase vorne, wobei Tim Schäfer allerdings ein Unterzahl-Tor gelang.

Im zweiten Abschnitt gelangen der Turngemeinde nur noch drei Treffer, denn Manaf Al-Saaed im Kasten der Saudi-Arabier verhinderte mit einigen Glanzparaden Tore für die heimische Mannschaft. Das Gast-Team spielte weiter munter auf und erzielte einige herrliche Treffer.

Aufstellung und Tore TG Friedberg: Ladner (1.-20.), Hergert (21.-40.), Zerrulla (41.-60.); Spörl, Bayer (2:5/3:7), Mahr (5:8/6:13/11:35), Kahabka (8:17), Heck, Trovillion, Kammel (1:1/10:29), Stöhler, Mangels (4:8/9:20), Schäfer (7:13), Ruppenthal, Glaub. - Trainer: Keck.

***

Am morgigen Sonntag (18 Uhr) sind die Saudi-Arabier zum Jahresabschluss der HSG Mörlen in der Nieder-Mörler Mehrzweckhalle zu Gast und bestreiten dort ein weiteres Testspiel. Dauerkartenbesitzer der HSG haben zu diesem Spiel freien Eintritt.

Auch interessant

Kommentare