+

Friedberger Altstadtlauf

Friedberger Altstadtlauf: Marc Tortell läuft Streckenrekord

  • schließen

Fulminanter Abschluss des Oberhessencups beim Friedberger Altstadtlauf. Marc Tortell verbesserte seinen eigenen Streckenrekord. Der Gesamtsieg ging aber an einen Altenstädter.

Fulminanter Abschluss des Oberhessencups beim Friedberger Altstadtlauf. Marc Tortell, der Deutsche U 23-Meister über 1500 Meter vom TV Rendel, verbesserte seinen eigenen Streckenrekord über knappe zehn Kilometer auf 31:51 Minuten und siegte deutlich vor dem gleichaltrigen Marc Bunzendahl von der LG Altenstadt (34:41 min) und Mark Wege (36:48 min). Bei den Frauen holte sich in ihrer Marathonvorbereitung Kerstin Bertsch vom TGV Schotten das Double über zehn (38:49 min) und fünf (18:33 min) Kilometer. Im Hauptlauf tütete sie damit den Sieg in der Laufserie um den Oberhessencup ein, ebenso wie Bunzendahl. Zweite wurde Vereinskollegin Lena Becker (40:48 min) vor Martina Schindler (BSG Sparkasse Oberhessen/48:51 min).

Mit rund 450 Teilnehmern ging die 29. Auflage des Friedberger Altstadtlaufes am Herbstmarkt-Samstag reibungslos über die Bühne. Zwei Wettbewerbe für den Nachwuchs über 400 und 1000 Meter, der Jugend- und Jedermannlauf über fünf Kilometer, bei dem zahlreiche Schüler des Burggymnasiums ihre Ausdauer bewiesen, sowie der Hauptlauf über zehn Kilometer waren eine Mammutaufgabe für das Orgateam rund von der LG ovag TSV Friedberg-Fauerbach.

Die besten Bilder vom Friedberger Altstadtlauf

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

Einen Wermutstropfen gab es: Im Fünfer musste Niclas Gottschalk von der LG Altenstadt in Führung liegend das Rennen vorzeitig beenden: Ein Fahrzeug einer Hochzeitsgesellschaft - die Trauung hatte in der Friedberger Burgkirche um 15 Uhr stattgefunden - begab sich gegen den Willen der Streckenposten auf die Laufstrecke, fuhr den Läufern entgegen. Gottschalk prallte gegen das Fahrzeug, versuchte das Rennen fortzusetzen und musste wenige Meter weiter mit Knieproblemen in der Altstadt aufgeben. Damit machte er den Weg frei für ein Trio vom SSC Hanau-Rodenbach: Tristan Kaufhold siegte in 17:21 Minuten vor Robin Petzold (18:09 min.) und Cedric Eyerkaufer (18:26 min.). Zweite im Fünfer wurde Eva Sulzer (LSC Bad Nauheim) mit 20:24 Minuten vor Sina Größmann (21:18 min.). Mit 164 Teilnehmern fand der Fünfer den größten Zuspruch der angebotenen Strecken.

Der ASC Marathon Friedberg nutzte im Hauptlauf über zehn Kilometer den Heimvorteil für sich, fuhr mit Christoph Sulzer (Sechster in 37:41 min.), Jonas Stein (Siebter in 37:59 min.), Matthias Kupp (42:53 min.) und Jürgen Wittstock (43:27 min.) den Mannschaftssieg ein. Einen starken vierten Gesamtplatz erlief sich Sven Höller (LT Florstadt) mit 37:04 Minuten.

Mit 70 Schülern starteten deutlich weniger Teilnehmer als im Vorjahr im Schülerlauf über 1000 Meter. Der Grund: Eine parallel stattfindende Veranstaltung der Leichtathletik. Kjell Jona Credner (LG Altenstadt) war in 3:13 Minuten der schnellste Schüler über 1000 Meter, direkt dahinter folgte vom TSV Friedberg-Fauerbach Peer Michel Hagen (3:20 min) und Christian Ache (TV Windecken). Schnellste Läuferin war Hannah Hedler (MTV 1846 Gießen) mit 3:30 Minuten. Clara Taubel vom SSC Hanau-Rodenbach holte acht Sekunden später Silber vor TSV-Läuferin Katharina Discher (3:39 min.).

Die Siegerehrung für den Oberhessen Cup 2019 findet am 16. November in Altenstadt-Waldsiedlung statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare