VfB Friedberg schlägt sich selbst

  • schließen

Der Abstieg des VfB Friedberg rückt immer näher. Mit 1:3 (1:0) verlor das Team des neuen Trainers Antonios Tsiakols am Sonntagnachmittag den "Abstiegskracher" der Gruppenliga Frankfurt-West beim SV BKC Bosnien in der Mainmetropole. "Wir haben uns durch die beiden gerechtfertigten Platzverweise gegen Edaev (19.) und Kögler (87.) selbst geschlagen. Wir hatten das Spiel trotz Unterzahl nahezu unter Kontrolle, bestrafen uns dann aber durch unerklärliche Abwehrfehler selbst", sagte VfB-Sprecher Carsten Lesiak kopfschüttelnd.

Der Abstieg des VfB Friedberg rückt immer näher. Mit 1:3 (1:0) verlor das Team des neuen Trainers Antonios Tsiakols am Sonntagnachmittag den "Abstiegskracher" der Gruppenliga Frankfurt-West beim SV BKC Bosnien in der Mainmetropole. "Wir haben uns durch die beiden gerechtfertigten Platzverweise gegen Edaev (19.) und Kögler (87.) selbst geschlagen. Wir hatten das Spiel trotz Unterzahl nahezu unter Kontrolle, bestrafen uns dann aber durch unerklärliche Abwehrfehler selbst", sagte VfB-Sprecher Carsten Lesiak kopfschüttelnd.

Die Friedberger fanden gut in das Spiel, mussten nach Edaevs Schubser gegen Pita allerdings in Unterzahl spielen (19.). Dennoch ging das Tsiakolos-Team in Führung. Domique Ware setzte sich auf der rechten Seite durch, flankte, sodass Waldemar Patzwald nur noch einköpfen brauchte (30.).

Nach demWechsel nutzte Adi Musli, einen Lapsus von Lukas Kögler (57.). In der Folgezeit verpassten es Ware (63./25-Meter-Freistoß), Clement (65./Kopfball) und Patzwald (78./Alibasic hält), für die Entscheidung zu sorgen. Es kam wie es kommen musste: Erneut ließ Musli Kögler alt aussehen und schob zum 2:1 ein (85.). Nach Köglers Platzverweis (87.) war das 3:1 durch Tino Matijevic nur noch eine Frage der Zeit (90.+2).

SV BKC Bosnien: Almedin Alibasic, Aldin Alibasic, Hadzimehmedagic (70. Velagic), Aydin, Reko (46. Burgio), Musli, Arnautovic, Musovic, Matijevic, Anel Pita, Rugle (55. Adis Pita)

VfB Friedberg: Cirak – Kögler, Rack, Edaev, Hasse – Krank , Schäfer, Emrovic (46. Clement), Fedler – Ware – Patzwald

Im Stenogramm / Tore: 0:1 (30.) Patzwald, 1:1 /2:1 (57./85.) Musli, 3:1 (90.+2) Matijevic. – Schiedsrichter: Devin Kakmaci (Niedernhausen). – Zuschauer: 50. – Rot: Edaev (19./Tätlichkeit) und Kögler (87./Tätlichkeit).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare