Wasserball

VfB Friedberg geht Luft aus

  • schließen

(pm). Dem VfB Friedberg ist in der 2. Wasserballliga Süd am Samstag beim SV Cannstadt in der zweiten Hälfte die Luft ausgegangen. Die Kreisstädter unterlagen mit 7:11.

Friedberg kam gut in die Partie, führte zwischenzeitlich mit 3:1, ließ wenige Chance zu und nahm einen 5:4-Vorsprung mit in die Pause. Die Offensive geriet danach ins Stocken. Die Kreisstädter ließen sich weit zurückdrängen, während der Center doppelt verteidigt wurde. Im Angriff ergaben sich nur noch wenige Optionen, und so musste häufig aus zu großer Entfernung abgeschlossen werden. Auf der anderen Seite nutzte Cannstatt seine Konter und übernahm die Führung. Ein schwacher Trost blieb die gute Strafwurfquote. Während der VfB alle vier Strafwürfe in Tore ummünzen konnte, versenkte der SV Cannstatt lediglich einen von ebenfalls vier Strafwürfen im Tor der Gäste.

"Wir haben gut angefangen, aber unsere Angriffe nicht so weitergeführt wie in der ersten Hälfte und dann in der Defensive zu viel zugelassen", sagte Kapitän Ilja Scerbinin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare