1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Friedberg beendet erfolgreichste Zweitliga-Saison

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(hlu) Die Wasserballer des VfB Friedberg haben ihre bislang erfolgreichste Zweitliga-Saison noch in der Freiburger Altstadt ausklingen lassen. Mit 13:8 (2:1, 4:0, 1:1, 5:5) hatten die Kreisstädter ihr letztes Spiel beim Tabellenletzten im Breisgau gewonnen.

Am Ende stand Platz sechs zu Buche, 22:18 Punkte bedeuten die beste Ausbeute seit dem Aufstieg in die zweite Liga. Ob Bier oder badischer Wein: Die Friedberger hatten allen Grund, es sich schmecken zu lassen.

Zuvor hatte sich der VfB keine Blöße gegeben. Dabei waren die Friedberger mit nur acht Spielern angereist – und ohne etatmäßigen Torhüter. Spielertrainer Stephan Schmidt sprang zwischen den Pfosten in die Bresche. Die Position hatte Schmidt einst zu Dresdener Jugendzeiten bekleidet.

Auch die Rumpfmannschaft sorgte in Freiburg früh für die Vorentscheidung. Beim Zwischenstand von 6:1 zur Halbzeit waren die Weichen auf Sieg gestellt, im Anschluss hielt der VfB die Gastgeber auf Distanz. Seinen Torhunger stillte zum Abschluss noch einmal Florian Hondrich: Der Kapitän war mit sechs Treffern erfolgreichster Schütze.

Mit der Saison können die Friedberger im ersten Jahr von Stephan Schmidt als Spielertrainer sehr zufrieden sein. Bei einigen Überraschungssiegen bewies der VfB, dass er – zumindest wenn er punktuell in Topform ist – auch mit den Spitzenteams mithalten kann. Hinter der kommenden Saison stehen allerdings noch einige Fragezeichen. Schmidt hat offiziell noch nicht erklärt, ob er als Spielertrainer weiter zur Verfügung steht. Auch die Routiniers Olaf Vetter und Norbert Duch haben sich noch nicht dazu geäußert, ob sie ihre Karriere fortsetzen wollen. Die Unklarheiten hielten die Friedberger aber nicht davon ab, in der Freiburger Altstadt den Abschluss ihrer bislang besten Zweitligasaison gebührend zu feiern.

VfB Friedberg: Schmidt; Hondrich (6), Duch (3), Dietz (2), Scerbinin (1), Roth (1), Hahn, Scholl.

Die Abschlusstabelle

1. SCW Fulda 309:135 34:6

2. SV Würzburg 207:158 33:7

3. SG Leimen/Mannheim 267:182 29:11

4. WSV Ludwigshafen 234:199 25:15

5. SV Ludwigsburg 236:169 24:14

6. VfB Friedberg 222:199 22:18

7. BSC Pforzheim 216:192 18:22

8. SG München 184:248 15:25

9. SGW Frankfurt/Offenb. 158:195 14:24

10. WV Darmstadt 172:305 3:37

11. SSV Freiburg. 128:331 1:39

Auch interessant

Kommentare