Freiluft-Auftakt im April vorgesehen

  • vonRedaktion
    schließen

(wag). Der Deutsche Tennis Bund (DTB) reagiert auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie und passt auch deshalb seine Vereinskommunikation an. Aus der reinen Saisoneröffnung »Deutschland spielt Tennis« wird ab sofort ein ganzjähriges Serviceangebot für Vereine. Die derzeitigen Planungen sehen einen gemeinsamen Start der Tennisvereine in die Freiluftsaison ab dem 24. April vor. Die Anmeldung für die Clubs, rund 2000 sind jährlich dabei, hat am 1. Februar online unter www.deutschlandspielttennis.de begonnen und endet am 4. April. Bei der Aktion öffnen die Clubs zu einem festgelegten Termin ihre Anlagen für Besucher mit dem Ziel, neue Mitglieder zu gewinnen.

»Als Deutscher Tennis Bund finden wir die derzeitige Situation nicht zufriedenstellend. Es gibt noch immer keine deutschlandweit einheitliche Regelung, wie und unter welchen Voraussetzungen Tennis gespielt werden darf«, moniert die für die Sportentwicklung zuständige Vizepräsidentin Dr. Eva-Maria Schneider. »Dabei ist Tennis ein Individualsport, der aufgrund der Abstände zwischen den Spielern auch in der aktuellen Lage sicher durchgeführt werden kann.«

Zu den neuen Bausteinen des erweiterten Serviceangebots von »Deutschland spielt Tennis« gehören Hilfestellungen wie Leitfäden für die Vereinsarbeit, digitale und analoge Materialien für alle Kommunikationskanäle sowie das Analysetool »DTB Vereins-Benchmarking«. »Wir wollen die Vereine mit unserem neuen, kostenfreien Serviceangebot ganzjährig begleiten und besonders in diesen schweren Zeiten unterstützen«, unterstreicht Schneider.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare