Frauenfußball: Sieg nach zehn Jahren

  • schließen

Nach zehn langen Jahren bei teilweise deutlichen Niederlagen gegen die Fußballerinnen aus Fauerbach und Gambach bezwang die Spvgg. 08 Bad Nauheim am Wochenende die FSG mit 3:1. Einen 2:0-Arbeitssieg fuhr der SC Dortelweil auf dem Heilsberg gegen die FSG Usinger Land ein.

Nach zehn langen Jahren bei teilweise deutlichen Niederlagen gegen die Fußballerinnen aus Fauerbach und Gambach bezwang die Spvgg. 08 Bad Nauheim am Wochenende die FSG mit 3:1. Einen 2:0-Arbeitssieg fuhr der SC Dortelweil auf dem Heilsberg gegen die FSG Usinger Land ein.

Spvgg. 08 Bad Nauheim – FSG Fauerbach/Gambach 3:1 (1:0): Die drei Punkte blieben vollkommen verdient bei den "Nullachterinnen", auch wenn die entscheidenden Tore erst spät fielen. Die nicht in Bestbesetzung angetretene FSG hielt zwar gut dagegen, die Spielvereinigung bot aber ihrerseits eine sehr starke Leistung. In der achten Minute war Bad Nauheims Jana Harms durchgebrochen und konnte von der FSG-Abwehr im Strafraum nur regelwidrig gebremst werden. Die Gefoulte selbst verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0. So blieb es trotz beidseitiger Möglichkeiten bis zur 60. Minute. Dann foulte Bad Nauheims Ayla Nuber Leonie Maier: Maier trat selbst an und setzte das Leder an die Querlatte. Schiedsrichter Eric Erlbeck ließ den Elfer wiederholen. Dieses Mal traf Maier. In der Folge besaß die Gästemannschaft ein leichtes Plus. Doch das Tor fiel auf der Gegenseite: Einen von Bad Nauheims Laura Schmidt hereingebrachter Flankenball fälschte Fauerbachs Maria Elisabeth Michel in der 81. Minute ins eine Gehäuse ab. Drei Minuten vor dem Ende setzte sich Bad Nauheims Michelle Schomberg entschlossen durch und vollendete zum viel umjubelten und entscheidenden 3:1.

Spvgg. 08 Bad Nauheim: Meyer, Sauer, Feuerbach, Nuber, Amend, Meixner, Hajiu, Schomberg (90. Bönsel), Schmidt, Harms (90. Beck), Tomakova (Beyer).

FSG Fauerbach/Gambach: Dombach, Nolte (88. Busch), Michel, Hartmann (85. Glasenhardt), Nadine Philippi, Maier, Aust, Holz, Stellberger, Behring, Rinker.

SC Dortelweil – FSG Usinger Land 2:0 (0:0): Wie bereits im Vorrundenspiel tat sich der SC Dortelweil gegen die Mannschaft aus dem Taunus schwer. Der Gast igelte sich vor seiner starken Torfrau Lara Ullrich ein und versuchte mit langen Bällen für Entlastung zu sorgen. Trotz ständiger Angriffe fanden die Dortelweilerinnen lange nicht die Lücke in der FSG-Abwehr. Erst in der 54. Minute brach der Bann: Ana Belen Perez-Fernandes erzielte das 1:0, ehe sie sechs Minuten später zum 2:0 nachlegte – es war die Entscheidung in einer einseitigen Partie.

SC Dortelweil: Winrich, Fitzner, Perez-Fernandes, Caneba, Gielnik-Casado, Carpio (60. Empter), Klug, Gorny, Scandale (60. Howell), Träger, Orag (27. Hofmann).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare