Tischtennis

Florstädter Ruwen Filus gewinnt Thailand Open

  • schließen

(pm). Ruwen Filus aus Florstadt ist der König der Thailand Open. Das Tischtennis-Abwehrass sicherte sich am Wochenende zunächst den Einzeltitel, kurz darauf zusammen mit Steffen Mengel auch den Sieg im Doppelwettbewerb beim mit 30 000 Dollar dotierte Challenge Turnier in Bangkok.

Im Finale hatte Filus beim 11:6, 7:11, 11:8, 11:8, 9:11 und 11:8 eine starke Leistung gegen den Südkoreaner Seo Hyunseok gezeigt. Zuvor hatte der Weltranglisten-87. im Halbfinale gegen den Franzosen Andrea Landrieu nach einer 3:0-Satzführung allerdings ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Erst der siebte Durchgang ging mit 11:5 wieder deutlich an Filus. Deutschlands Defensivkünstler war nicht nur mit dem Titel, sondern auch mit seiner Leistung zu Recht zufrieden: "Gegen Landrieu habe ich im fünften Satz eine hohe Führung und einen Satzball liegen lassen, habe mir aber den siebten Satz klar geholt. Auch gegen Seo, gegen den ich vor zehn Jahren das letzte Mal gespielt und verloren habe, hat die Leistung gestimmt. Ich konnte in beiden Matches in den entscheidenden Phasen jeweils zulegen und habe taktisch gut und variabel gespielt."

Im Doppelwettbewerb sicherte sich Filus an der Seite von Steffen Mengel (Mühlhausen) eineinhalb Stunden später mit einem 3:2-Sieg über das Doppel Feng Yi-Hsin/Wang Tai-Wei seine zweite Goldmedaille. Die Taiwanesen lieferten Filus/Mengel ein Duell auf Augenhöhe, in dem der heiß umkämpfte dritte Durchgang (12:10) nach Abwehr eines Satzballes den vorentscheidenden Ausschlag für die Deutschen gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare