1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Florstadt neuer Spitzenreiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Stahnke

Kommentare

Bezirksliga-Absteiger TTC Florstadt schwimmt in der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 7 auf der Erfolgswelle, denn auch beim Schlusslicht TTG Bad Nauheim III gab es einen 9:3-Sieg, wodurch die Florstädter jetzt sogar die Tabellenspitze erklommen haben.

Bezirksliga-Absteiger TTC Florstadt schwimmt in der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 7 auf der Erfolgswelle, denn auch beim Schlusslicht TTG Bad Nauheim III gab es einen 9:3-Sieg, wodurch die Florstädter jetzt sogar die Tabellenspitze erklommen haben.

TTG Bad Nauheim III - TTC Florstadt 3:9: Die Bad Nauheimer waren zwar endlich einmal einigermaßen komplett, doch mehr als drei Punkte durch Mehring/Jasper (11:9, 12:10, 11:8), Marc Mehring und Diethelm Göbeler sprangen dennoch nicht heraus für sie. Die Zähler der Florstädter spielten Eisenmann/Kaufmann, Sellnau/Koch, Bernd Eisenmann (11:9, 11:8, 11:13, 11:8 sowie 11:8, 8:11, 11:7, 11:13, 11:9), Hubert Kaufmann (2, davon einer 13:15, 12:10, 11:8, 13:11), Felix Willi Hoffmann (8:11, 11:7, 11:9, 8:11, 11:8), Ralf Sellnau und der für Hofmann spielende Stefan Koch ein.

SV Fun-Ball Dortelweil II - TTC Echzell II 9:2: Bei den Echzellern lief nichts zusammen, so dass auch nur Steve Georg und Marc-Oliver Höll zwei Ehrenpunkte für die ohne Ester angetretenen Gäste erzielen konnten. Für den Sieg der Dortelweiler zeichneten Sagermann/Kotulla, Stiller/Hillen, Moll/Neeser, Frederik Sagermann (2), Thomas Stiller (11:9, 13:11, 9:11, 11:9), Christian Kotulla, Jochen Moll und Rainer Neeser verantwortlich. Die Gastgeber mussten die Ausfälle von Hartung und Emmel kompensieren.

TTC Höchst/Nidder IV – TSV Butzbach II 9:7: Höchst trat ohne Winterstein, Kreuscher, Stoll und Schlögel an, so dass die Butzbacher Chance hatten, die am Ende aber nur von Lühring/Schmidt, Wolf/Humpf (11:8, 11:8, 10:12, 11:13, 11:7), Magnus Lühring, Marc Bechtel, Markus Humpf und den für Koletzki spielenden Daniel Cecere (2, davon einer 12:10, 11:8, 9:11, 5:11, 11:5) genutzt werden konnten. Den Punkt zum Remis auf dem Schläger hatten auch Bechtel/Cecere (11:8, 8:11, 11:5, 9:11, 5:11), Lukas Wolf (9:11, 8:11, 9:11) und Thorsten Schmidt (7:11, 11:6, 11:6, 8:11, 6:11).

Auch interessant

Kommentare