Florstadt II mit Durchmarsch

  • schließen

Der TTC Florstadt II hat es geschafft. Durch ein hart erkämpftes 7:7-Unentschieden in der Tischtennis-Relegation der Damen zur Bezirksoberliga gegen den TSC Freigericht II sicherten sich die Florstädterinnen in Flieden nach dem überraschend klaren 8:1-Erfolg über den TTC Vockenrod den zweiten Aufstieg in Folge. Die zweite Garnitur der Florstädterinnen spielt damit so hoch wie noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte. Der TTC Florstadt III hat den Aufstieg in die Bezirksliga/Gruppe 2 dagegen verpasst, denn einem 7:7-Remis gegen die SG Bruchköbel ließen die Florstädterinnen eine 3:8-Niederlage gegen die TG Mittel-Gründau folgen. Allerdings schaffte die SG Bruchköbel durch ihren 8:4-Sieg über die TG Mittel-Gründau dafür völlig überraschend den Sprung auf die Bezirksebene.

Der TTC Florstadt II hat es geschafft. Durch ein hart erkämpftes 7:7-Unentschieden in der Tischtennis-Relegation der Damen zur Bezirksoberliga gegen den TSC Freigericht II sicherten sich die Florstädterinnen in Flieden nach dem überraschend klaren 8:1-Erfolg über den TTC Vockenrod den zweiten Aufstieg in Folge. Die zweite Garnitur der Florstädterinnen spielt damit so hoch wie noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte. Der TTC Florstadt III hat den Aufstieg in die Bezirksliga/Gruppe 2 dagegen verpasst, denn einem 7:7-Remis gegen die SG Bruchköbel ließen die Florstädterinnen eine 3:8-Niederlage gegen die TG Mittel-Gründau folgen. Allerdings schaffte die SG Bruchköbel durch ihren 8:4-Sieg über die TG Mittel-Gründau dafür völlig überraschend den Sprung auf die Bezirksebene.

TTC Vockenrod (Vizemeister Bezirksliga/Gruppe 1) – TTC Florstadt II (Vizemeister Bezirksliga/Gruppe 2) 1:8: Die Florstädterinnen hatten überraschend wenig Mühe gegen die auch lange Zeit in der Bezirksoberliga spielenden Vockenroderinnen, wobei nur Stefanie Hess (11:8, 6:11, 11:8, 9:11, 8:11 gegen Joana Planz) hauchdünn unterlag. Dagegen legten Mößer/Wirkner (gegen K. Planz/M. Planz), Hess/Bullmann (gegen J. Planz/Hicks), Hess (gegen Anna Hicks), Lisa Mößer (gegen J. Planz und Hicks), Désirée Wirkner (gegen Katrin Planz und Michaela Planz) und Annika Bullmann (gegen K. Planz) den Grundstein für den späteren Aufstieg der Florstädterinnen.

TSC Freigericht II (Tabellenzehnter Bezirksliga) – TTC Florstadt II 7:7: Nachdem Freigericht II mit 8:6 gegen Vockenrod gewonnen hatte, langte den Florstädterinnen nun ein Remis zum Aufstieg. Und zunächst schien auch alles glatt zu laufen für den TTC, der nicht nur durch Hess/Bullmann (gegen Kappes/Orth) und Mößer/Wirkner (gegen Renger/Renger) wieder beide Eröffnungsdoppel gewinnen konnte, sondern durch Lisa Mößer (gegen Stefanie Renger) auf 3:0 davon zog. Nachdem allerdings Stefanie Hess (gegen Margit Renger) und Annika Bullmann (gegen Sonja Kappes) verloren hatten sowie Désirée Wirkner (gegen Jennifer Orth) das 2:4 gelang, unterlag Hess (gegen S. Renger) erneut. Mößer (12:14, 7:11, 11:5, 11:8, 11:9 gegen M. Renger) sorgte für das 3:5, bevor Wirkner (9:11, 11:5, 12:10, 5:11, 8:11 gegen Kappes), Bullmann (7:11, 9:11, 11:2, 11:7, 7:11 gegen Orth) und Hess (gegen Kappes) zum 6:5 den Kürzeren zogen. Wirkner (7:11, 11:8, 11:9, 10:12, 11:8 gegen S. Renger) gelang aber der Ausgleich. Bullmann (gegen M. Renger) verlor anschließend, doch Mößer (gegen Orth) ließ alle Dämme brechen bei den Florstädterinnen.

SG Bruchköbel (Vizemeister Kreisliga Main-Kinzig) – TTC Florstadt III (Vizemeister Wetterau) 7:7: Bis zum 3:3 blieb die Partie ausgeglichen, wobei Klette/Jüngst (7:11, 20:22, 11:9, 11:8, 11:7 gegen Lobeck/Dietsch), Elke Klette (gegen Maike Nicolaus) und Ann-Christin Jüngst (gegen Chantal Dietsch) die Niederlagen der Florstädterinnen von Riedel/Schneider (12:14 im fünften Satz gegen Schmidt/Nicolaus), Christine Riedel (gegen Michelle Schmidt) und Silke Schneider (11:8, 4:11, 14:12, 8:11, 6:11 gegen Natalie Lobeck) ausglichen. In der Folge gewann allerdings nur Riedel (gegen Nicolaus), während Klette (gegen Schmidt), Jüngst (gegen Lobeck) und Schneider (gegen Dietsch) zum 6:4 unterlagen. Im dritten Einzel-Durchgang verlor aber nur noch Jüngst (gegen Schmidt), sodass Klette (gegen Lobeck), Schneider (gegen Nicolaus) und Riedel (gegen Dietsch) die Relegation mit ihren Siegen offen halten konnten.

TG Mittel-Gründau (Tabellenzehnter Bezirksliga/Gruppe 2) – TTC Florstadt III 8:3: Nachdem die TG Mittel-Gründau zuvor überraschend mit 4:8 gegen die SG Bruchköbel verloren hatte, war nun alles möglich für die Florstädterinnen, doch da Klette/Jüngst (gegen Heiß/Wögler) und Riedel/Schneider (gegen Füller/Noß) beide Eröffnungsdoppel verloren, war nicht mehr viel zu holen. Nach der Niederlage von Christine Riedel (gegen Christina Heiß) sorgten Elke Klette (gegen Maike Füller), Silke Schneider (gegen Anna Wögler) und Ann-Christin Jüngst (8:11, 11:6, 7:11, 12:10, 11:5 gegen Christine Noß) zwar noch einmal für den 3:3-Ausgleich, doch damit hatte der TTC sein Pulver verschossen. In der Folge unterlagen Klette (gegen Heiß), Riedel (gegen Füller), Jüngst (9:11, 11:9, 11:2, 9:11, 10:12 gegen Wögler), Schneider (gegen Noß) und Klette (gegen Wögler) in Serie zum 8:3-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare