Bild_Jugendvorstand_2021_4c
+
Die Vollversammlung der Wetterauer Sportjugend tagt erstmals online. Florian Wagner bleibt als Jugendwart im Amt.

Florian Wagner bestätigt

  • vonRedaktion
    schließen

(bf). Bei der Vollversammlung der Sportjugend im Sportkreis Wetterau, die erstmals in Form einer Videokonferenz durchgeführt wurde, ist Florian Wagner für weitere drei Jahre im Amt des Jugendwartes bestätigt worden. Erstmals seit vielen Jahren ist es nicht gelungen, die Position der Jugendwartin zu besetzen. Dennoch ist der Vorstand personell weiter gut aufgestellt.

29 Teilnehmer, darunter Sadia Biladama, Isabelle Schikora und Nico Mikulic als Vertreter der Sportjugend Hessen, der Sportkreisvorsitzende Jörg K. Wulf und die Vertreter der Sportvereine in der Wetterau wurden eingangs durch Wagner begrüßt. Auf die Grußworte und die Berichterstattung gab Mikulic vom Projekt »Näher Dran«, einer Kooperationsinitiative zwischen der Sportjugend Hessen und der AOK, einen Einblick in die Bildungs- und Bewegungsangebote für Vereine, Sportkreise und Verbände, sowie die eingebundenen Projektwettbewerbe.

Im Zentrum der Vollversammlung standen indes die Neuwahlen zum Jugendvorstand. Mit dem digitalen Wahltool »Votesup« erfolgten vorab kleinere Trockenübungen und dann die Wahlhandlung. Neben dem alten und neuen Jugendwart setzt sich der Vorstand künftig aus Timo Korf als Jugendsprecher und den Beisitzern Naser Amrewal, Arne Kapell, Laura Korf, Tanja Rauch und Ilayda Yildirim zusammen.

Mit einem Überblick über das geplante Programm der Sportjugend Wetterau für 2021, bei der wieder eine Kinderfreizeit für Neun- bis 14-Jährige durchgeführt werden soll, schloss Wagner die Versammlung. Er bedankte sich bei allen Beteiligten und fertigte den obligatorischen Screenshot an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare