+
Florian Kurtz (vorne) schießt den Karbener SV in die dritte Hessenpokal-Runde. Foto: Nici Merz

Jugendfussball

Florian Kurtz trifft KSV-Erfolg im Hessenpokal

  • schließen

Die A-Junioren des Karbener SV gewinnen ihr Hessenpokal-Zweitrundenspiel durch einen Last-Minute-Treffer.

In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt haben die B-Junioren des FV Bad Vilbel ihre Tabellenführung am zwölften Spieltag dank eines souveränenen 4:0-Auswärtserfolgs gegen den SV Blau-Gelb Frankfurt behauptet. Der Vorsprung der Brunnenstädter auf den ersten Verfolger aus Erlensee beträgt weiterhin komfortable fünf Punkte bei einem Spiel weniger. Auch die Bad Vilbeler A-Junioren kamen bei ihrem Gastspiel gegen Makkabi Frankfurt zu einem ungefährdeten 2:0-Erfolg. Die A-Junioren des Karbener SV haben sich derweil in der zweiten Runde des Hessenpokals dank eines Last-Minute-Treffers von Florian Kurtz mit 1:0 gegen den Hessenligisten FV Biebrich durchgesetzt.

A-Junioren / Hessenpokal, 2. Runde / Karbener SV - FV Biebrich 1:0 (0:0):"Aufgrund des späten Treffers war der Sieg emotional überragend, zumal der Schiedsrichter die Partie nach unserem Tor nicht mehr angepfiffen hat. Kämpferisch hat meine Mannschaft gegen den klassenhöheren Hessenligisten auf ganzer Linie überzeugt", sprach Karbens Trainer Maik Zinnecker seinen Schützlingen nach dem Pokalerfolg ein Gesamtlob aus. Nachdem die Hausherren zuvor bereits einige aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten ungenutzt gelassen hatten, erzielte Florian Kurtz in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Karbener Siegtreffer.

Gruppenliga Frankfurt / Makkabi Frankfurt - FV Bad Vilbel 0:2 (0:1):Nach einer Viertelstunde erzielte Luis Rodriguez Melendo per Kopf im Anschluss an eine Freistoßflanke von Younes Kamboua den Bad Vilbeler Führungstreffer. Nachdem Kamboua in der 23. Minute aus kurzer Distanz die Latte getroffen hatte und Owen Hare nach einer halben Stunde freistehend an Frankfurts Keeper Vincent Döpfner gescheitert war, besorgte Shahram Hashemi nach Vorarbeit von Leo Raisig in der 68. Minute die Entscheidung zugunsten der Brunnenstädter.

B-Junioren / Gruppenliga Frankfurt / SV Blau-Gelb Frankfurt - FV Bad Vilbel 0:4 (0:3): Nachdem sich die Gastgeber durch einen Platzverweis nach einer Viertelstunde selbst geschwächt hatten, sorgten Imdat Hakki Arikaya (18./40.) und Tobias Hau (22.) bereits vor der Pause für klare Verhältnisse zugunsten des Tabellenführers aus Bad Vilbel. Den Schlusspunkt setzte Mohammed Fares Qrein Ahmed in der 77. Minute.

D-Junioren, Gruppenliga Frankfurt / 1. FC 1906 Erlensee - Karbener SV 4:2 (2:0):Der gastgebende Tabellendritte lag durch einen Doppelpack binnen 60 Sekunden (15./16.) bereits zur Pause mit zwei Treffern in Front. Dem dritten Treffer der Hausherren aus der 37. Minute ließ Karbens Arne Steinheimer zehn Minuten später das 1:3 für die Gästeelf folgen. Für den zweiten Karbener Treffer zeichnete Paul Lennox Schmidt in der Schlussminute verantwortlich. Zuvor hatten die Platzherren das vorentscheidende 4:1 erzielt (49.).

C-Juniorinnen, Gruppenliga Frankfurt / FC Germania 07 Leeheim - MSG Bad Vilbel 1:3 (1:1):Im Duell der Tabellennachbarn erzielte Zoe Sindel in der 24. Minute die Führung für die Gäste aus Bad Vilbel, die Marlene Sophie Jahnke nur sechs Minuten später egalisierte. Nach dem Seitenwechsel sicherten Julia Frank (38.) und Elea Noemi Stachnowski (48.) mit ihren Treffern den fünften Saisonsieg der Brunnenstädterinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare