Tischtennis

In Flieden fallen die letzten Entscheidungen

  • schließen

Die Tischtennis-Saison wird am Wochenende mit den Relegationspielen der Damen und Herren in allen Klassen in Flieden beendet. Eigentlich hätte der TTC Florstadt gleich mit seinen drei ersten Damen-mannschaften "nachsitzen" müssen, doch zum Highlight mit Relegationsspielen zur Hessenliga kommt es nicht, da Sandra Michel und Kerstin Weber auch weiter nur etwa jeweils die Hälfte der Saisonpartien bestreiten wollen, sodass die Qualität für die Hessenliga dann nicht mehr gegeben wäre.

Die Tischtennis-Saison wird am Wochenende mit den Relegationspielen der Damen und Herren in allen Klassen in Flieden beendet. Eigentlich hätte der TTC Florstadt gleich mit seinen drei ersten Damen-mannschaften "nachsitzen" müssen, doch zum Highlight mit Relegationsspielen zur Hessenliga kommt es nicht, da Sandra Michel und Kerstin Weber auch weiter nur etwa jeweils die Hälfte der Saisonpartien bestreiten wollen, sodass die Qualität für die Hessenliga dann nicht mehr gegeben wäre.

Relegation zur Bezirksoberliga Damen: Für die beiden anderen Teams des Vereins stellt der Samstag (ab 10 Uhr) dagegen den Saisonhöhepunkt dar, denn speziell die zweite Garnitur möchte als Zweiter der Bezirksliga in die Bezirksoberliga aufsteigen. Allerdings warten mit dem TTC Vockenrod (Vizemeister Bezirksliga/Gruppe 1) und dem TSC Freigericht II (Rangzehnter Bezirksoberliga) zwei harte Brocken auf die Florstädterinnen. Speziell die Bezirksoberliga war unglaublich spannend, und die Freigerichterinnen sind erst in letzter Minute auf dem Relegationsplatz gelandet. Somit ist der Ausgang hier völlig offen. Und je nach Konstellation könnte auch der zweite Platz zum Aufstieg reichen. Mit dem Sieg wären die Florstädterinnen in jedem Fall in der höchsten Klasse des Bezirks, was der TTC mit seiner zweiten Mannschaft bisher noch nie geschafft hatte.

Relegation zur Bezirksliga Damen: Kreisliga-Vizemeister TTC Florstadt III geht am Samstag ab 10 Uhr als Außenseiter in die Relegation zur Bezirksliga. Während die SG Bruchköbel (Vizemeister Kreisliga Main-Kinzig) noch schlagbar sein müsste, geht die TG Mittel-Gründau (Rangzehnter Bezirksliga/Gruppe 2) mit Spitzenspielerin Christina Heiß als Favorit in diese Relegation. Auch für die "Dritte" wäre ein Aufstieg der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte überhaupt. Da aus der Bezirksoberliga die beiden Direktabsteiger in die Gruppe 2 gehen werden, wird hier mit hoher Wahrscheinlichkeit nur der Sieger in der Bezirksliga spielen können.

Relegation zur Bezirksoberliga Herren: Weitaus weniger zu rechnen gibt es bei den Herren, da es für die Bezirksoberliga nach dem Verzicht des TTC Höchst/Nidder III auf die Relegation in die Verbandsliga nur einen Platz geben wird. Die Klasse wird in der kommenden Saison sogar aus 13 Teams bestehen. Die Relegation zwischen dem TTC Bad Nauheim/Steinfurth (Rangzehnter Bezirksoberliga/Gruppe 2) sowie dem TTC Hain-Gründau (Vizemeister Bezirksliga/Gruppe 3) und dem TSV Ostheim (Vizemeister Bezirksliga/Gruppe 4) am Sonntag (10 Uhr) könnte ähnlich spannend werden wie bereits im Vorjahr als am Ende alle drei Teams 2:2 Punkte hatten.

Relegation zur Bezirksliga Herren: Nicht ganz so packend wird die Relegation zur Bezirksliga der Herren, da der Bezirksliga-Rangzehnte TTC Dorheim II nach den vielen verletzungsbedingten Ausfällen die Relegation bereits vorab absagte. Somit wird die Relegation am Sonntag um 10 Uhr zum Aufstiegsspiel zwischen dem TTV Selters (Vizemeister Bezirksklasse/Gruppe 7) und dem TSV Butzbach II (Vizemeister Bezirksklasse/Gruppe 8). Die Butzbacher könnten mit einem Sieg den erstmaligen Sprung mit der "Zweiten" in die Bezirksliga schaffen.

Relegation zur Bezirksklasse Herren: Im Kampf um einen Platz in der Bezirksklasse, Gruppe 7 trifft der TTC Bad Nauheim/Steinfurth IV (Tabellenvorletzter Bezirksklasse) am Samstag um 10 Uhr auf die SG Wolferborn II (Kreisliga-Zweiter). Da mit dem SSV Heilsberg und dem TTC Dorheim III bereits zwei Teams aus der Bezirksklasse der Herren/Gruppe 8 zurückgezogen haben, steht Kreisliga-Vizemeister SV Fun-Ball Dortelweil IV automatisch als Aufsteiger in die Bezirksklasse/Gruppe 7 fest.

Relegation auf Kreisebene Herren: Auf Kreisebene wird es am Samstag (16 Uhr) in Steinfurth nur zwei Relegationsspiele zur 1. Kreisklasse zwischen dem TSV Butzbach IV und der SG Rodheim III sowie zur 2. Kreisklasse zwischen dem TTC Ockstadt IV und dem TV Okarben V geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare