Firat verlässt OFC - Test gegen Wimbledon

  • schließen

Serkan Firat war in der abgelaufenen Saison der Fußball-Regionalliga Südwest an einem Drittel der 61 Tore der Offenbacher Kickers beteiligt. In Zukunft wird er seine Qualitäten andernorts einbringen. "Das Thema ist erledigt", stellte OFC-Sportdirektor Sead Mehic klar. "Er will den nächsten Schritt machen. Das ist legitim." Noch zwei, drei Wochen zu warten, wie es der Spieler laut Mehic wünschte, sei aber keine Option gewesen.

Das ist konsequent, birgt aber auch ein Risiko, zumal Firat und Kirchhoff nicht die einzigen Stammkräfte sind, die den Club verlassen. Torwart-Urgestein Daniel Endres (Vertrag wurde nicht verlängert) und Rechtsverteidiger Jan Hendrik Marx (Mannheim) stehen ebenfalls als Abgänge fest. Geklärt ist die Zukunft von Matias Pyysalo. Der Finne hat seinen Vertrag bis 2020 verlängert. Der im Januar verpflichtete 24-jährige Offensivspieler hatte nach einer längeren Verletzungspause in den letzten vier Partien (eine Vorlage) überzeugt. Eher zur Kategorie "Entwicklungsfähig" zählt Dominik Draband, der fürs Tor verpflichtet wurde. Der 23-Jährige (zuletzt SV Elversberg) unterschrieb bis 30. Juni 2020.

Aus den Terminen in der Vorbereitung auf die neue Saison sticht vor allem der Test gegen den englischen Drittligisten AFC Wimbledon (2002 von Fans als Nachfolger des FC Wimbledon, der inzwischen Milton Keynes Dons heißt, gegründet) hervor. Beim OFC erhofft man sich viele Zuschauer und trägt die Partie am 13. Juli (15 Uhr) im Stadion aus. Christian Dünchert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare