Firat folgt Barletta

  • schließen

(msc). Das erste Weihnachtsgeschenk gab es für Angelo Barletta ein wenig verfrüht: Eine Woche vor dem 24. Dezember gaben die Offenbacher Kickers den ersten Winterzugang bekannt. Es ist, etwas überraschend: Serkan Firat. Der Mittelfeldspieler kehrt nach nur einem halben Jahr bei Regionalligarivale Bayern Alzenau zurück an den Bieberer Berg und folgt damit seinem Trainer Barletta, der vor zweieinhalb Wochen denselben Weg gegangen war - und sich nun über den Neuankömmling freut wie ein Kind, wenn bei der Bescherung das Glöckchen klingelt.

"So einen Spieler haben wir aktuell nicht, er wird unseren Kader noch mal aufwerten", sagt Barletta über Firat. Der 25-Jährige sei "ein kleiner Freigeist, bei dem aber trotz allem der Teamgedanke an erster Stelle" stehe. Der Coach weiß: "Wenn du ihn sich entfalten lässt, gibt er dir viel zurück."

Es wird bereits das dritte Mal sein, dass Barletta den Linksfuß unter seinen Fittichen hat. Vor Alzenau und nun Offenbach arbeitete das Duo in der Saison 2015/16 bereits erfolgreich bei Hessenligist Viktoria Griesheim zusammen. Damals war Firat einer der auffälligsten Akteure (19 Scorerpunkte). In Alzenau gelangen ihm in dieser Saison in 21 Spielen sechs Tore und fünf Vorlagen. "Er hat die Mannschaft mit geführt", so Barletta, der Firat auf der "Acht" oder der rechten Außenbahn sieht. Das Kickers-Trikot trug Firat bereits von 2016 bis 2019. In 109 Pflichtspielen gelangen ihm 30 Tore und 39 Vorlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare