FC Olympia Fauerbach verpasst perfekten Start

  • Uwe Born
    VonUwe Born
    schließen

(ub). Zweites Spiel, erste Niederlage: Eine Woche nach dem gelungenen Saisoneinstieg im Wetterau-Derby beim SV Steinfurth (2:1) wussten die Fußballer des FC Olympia Fauerbach die Gunst der Stunde nicht zu nutzen, denn gegen den ebenfalls optimal gestarteten 1. FC-TSG Königstein stand für die Elf von FCO-Trainer Andreas Baufeldt nach einer vom Kampf und zwei längeren Unterbrechungen geprägten Partie (Knieverletzung von Niklas van Beek in der 28.

Minute, Gewitterschauer Mitte der zweiten Hälfte) eine 1:2 (1:1)-Niederlage in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West zu Buche.

»Es war eine zähe Geschichte mit wenigen Höhepunkten. Königstein präsentierte sich vor allem läuferisch sehr stark und ging nicht unverdient als Sieger vom Platz«, meinte Fauerbachs Pressesprecher Jürgen Güssgen. Das erste Highlight der Partie ließ bis zur 28. Minute auf sich warten und brachte den Gästen die Führung: Fauerbachs Mittfeldspieler Niklas van Beek kam zu Fall, blieb verletzt liegen, doch Referee Heckmann ließ weiterspielen. Königsteins Franz Harmal profitierte, zog nach kurzem Sprint aus elf Metern ab und traf in die Vollen.

Schockstarre in den Fauerbacher Reihen? Mitnichten. Zunächst vergab Tim Botschek freistehend (32.), doch sechs Minuten später klingelte es: Simon Kammers Ecke verwertete Danilo Pantic per Kopfball zum 1:1-Ausgleich.

Auch die zweiten 45 Minuten standen im Zeichen zweier stabiler Abwehrreihen, die alle Versuche der gegnerischen Offensive bereits im Keim zu ersticken verstanden. Man probierte es mit Distanzschüssen, allerdings ohne Erfolg. Bezeichnend, dass die Entscheidung einer Standard-Situation entsprang. Es lief die 65. Minute als Königsteins Jonas Löffler nach einem Eckball am kurzen Pfosten lauerte und mittels Kopfball den Gäste-Sieg ermöglichte.

Fünf Minuten vor dem Abpfiff lag der FCO-Ausgleich in der Luft, doch Paul Wischtak und Tim Botschek (Abpraller) hatten kein Glück.

FC Olympia Fauerbach: Krämer - Pantic, Dombrowsky, Sarkisjan, Atkinson - Botschek, van Beek (28. Clement), Boutahar (70. Günther), Kammer - Sharza (62. Thum), Wischtak.

Im Stenogramm / SR: Heckmann (Rauischholzhausen). - Z.: 120. - Tore: 0:1 (28.) Harmal, 1:1 (38.) Pantic, 1:2 (65.) Löffler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare