FC Gießen künftig in Nike-Ausrüstung

  • Sven Nordmann
    vonSven Nordmann
    schließen

(sno). Positive Nachricht für den FC Gießen: Notvorstand Turgay Schmidt hat am Donnerstag eine zukunftsträchtige Entscheidung verkündet. Der heimische Fußball-Viertligist hat einen Dreijahresvertrag mit Ausstatter Nike und 11teamsports abgeschlossen, der dem Verein laut Schmidt ein Gesamtvolumen von einer sechsstelligen Summe einbringen soll. »Daran ist die zukünftige Ausrichtung des Vereins zu erkennen.

Es ist wichtig, starke Partner an unserer Seite zu haben«, betonte der Rechtsanwalt.

»Beide Partner wollten ligaunabhängig eine langfristige Bindung. Nike ist in der Ausstattung die Premiummarke schlechthin. Das merken wir gerade in der Wahrnehmung der jungen Generation. Der Wechsel des Ausrüsters bezieht sich nicht nur auf die Regionalliga-Mannschaft, sondern auf alle Mannschaften und Jugendklassen des FC Gießen«, sagte Notvorstand Turgay Schmidt.

Zudem solle Nike die Heimkabine im Gießener Wald- stadion neu ausbauen. »Die Kabine wird optisch so gestaltet, wie wir es von Profivereinen kennen. Alleine die Umbaumaßnahmen haben ein Volumen von bis zu 50 000 Euro«, betonte der Notvorstand. Der Wechsel von Jako- zu Nike-Ausrüstung soll noch während der Saison 2020/21 stattfinden.

Trainer Daniyel Cimen sagte im VIP-Zelt des Gießener Waldstadions: »Es geht in die richtige Richtung. Das wurde mit dieser Unterschrift noch einmal bestätigt.«

Julian Simon, früherer Spieler des SC Teutonia Watzenborn-Steinberg und Regional Sells Manager von 11teamsports: »Es gibt ein großes Potenzial in dieser Region. Es war keine lange Überlegung, den Verein längerfristig zu unterstützen.«

Simon posierte mit den FC-Spielern Michael Fink und Marco Boras sowie Trainer Daniyel Cimen anschließend im VIP-Zelt, in dem ein Teil der neuen Kollektion bereits vorgestellt wurde.

In den kommenden Wochen will sich der Notvorstand des FC Gießen dann zur finanziellen Situation und der Abarbeitung der Schulden äußern und Auskunft über die strukturelle Ausrichtung des Vereins geben.

Der FC Gießen steht in der Regionalliga Südwest derzeit auf Rang 14 und vor drei weiteren Heimspielen in Folge. Am Samstag erwartet das Team von Trainer Daniyel Cimen den VfR Aalen (14 Uhr). Das Team von der Ostalb steht punktgleich mit den Mittelhessen direkt hinter dem FC auf Platz 15. Danach folgen zwei weitere Heimspiele gegen den FSV Mainz 05 II (20. März, 14 Uhr) und den Bahlinger SC (27. März, 14 Uhr). Insgesamt stehen für den FC Gießen noch 16 Partien aus - die in Nike-Ausrüstung bestritten werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare