Tischtennis

Favoriten sind gleichauf

  • vonMichael Stahnke
    schließen

(msw) Nach dem vierten Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 8 haben sich mit der SG Rodheim (9:3 beim TTC Bad Nauheim/Steinfurth III und 9:2 gegen TV Gedern III), Bezirksliga-Absteiger TTC Ockstadt (9:0 gegen TSV Butzbach III), der SG Bauernheim (9:6 beim TV Gedern III) und dem Karbener Sportverein (9:5 beim TTC Ilbenstadt) die Favoriten an der Tabellenspitze etabliert. Der TTC Dorheim II gewann mit 9:2 beim SV Fun-Ball Dortelweil III und muss wohl nicht wieder gegen den Abstieg spielen. Auch der TTC Assenheim III konnte sein Punktekonto durch einen 9:3 beim TTC Florstadt II ausgleichen.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth III - SG Rodheim 3:9:Die fast komplett angetretenen Bad Nauheim-Steinfurther konnten nur geringen Widerstand leisten, wobei Janke/Kühn, Bernd Janke und Armin Kreuter die drei einzigen Zähler der Gastgeber erkämpften. Um den Sieg der ohne Sadeghi-Hösch angetretenen Rodheimer machten sich Wagner/Festel, Stock/Gohla (11:5, 6:11, 13:15, 11:9, 13:11), Alexander Wagner (2), Matthias Hartmann (2), Patrick Festel (2) und Harald Stock (11:8, 11:8, 7:11, 12:14, 11:4) verdient.

SG Rodheim - TV Gedern III 9:2:Gegen Gedern fehlte Hartmann bei den Rodheimern, doch an der Überlegenheit änderte auch das nichts. Wagner/Festel, Lingenau/Schmitt, Behrang Sadeghi-Hösch (2), Alexander Wagner (2), Andreas Lingenau (9:11, 11:6, 4:11, 11:9, 11:9), Harald Stock und Matthias Schmitt sorgten am Ende für die Zähler der Gastgeber.

SV Fun-Ball Dortelweil III - TTC Dorheim II 2:9:Die Dortelweiler konnten überraschend wenig Widerstand leisten, sodass der Meister der vorletzten Saison nach nur zwei Zählern von Bernd Hartnagel (3:11, 11:7, 11:9, 6:11, 11:9) und Steffen Weisgerber gegen den Abstieg kämpfen muss. Für den unerwartet klaren Sieg der Dorheimer zeichneten Rose/Becker, Kraus/Markmann (9:11, 14:12, 10:12, 11:7, 11:8), Bastian/Roth, Thomas Rose (2), Björn Kraus (2), Matthias Roth und Dirk Markmann verantwortlich.

TTC Ockstadt - TSV Butzbach III 9:0:Die Butzbacher mussten ohne Gilbert, Koletzki, Bechtel, Domanski (Nummer 1-4) und Selzer auskommen, sodass sie natürlich chancenlos waren. Für den klaren Sieg der Ockstädter sorgten Lohse/Staudt (5:11, 11:9, 11:4, 12:14, 11:6), Seifert/Radtke, Inderthal/Hinz, Axel Seifert, Stefan Lohse (11:8, 11:9, 7:11, 6:11, 11:6), Christoph Staudt, Stefan Inderthal, Erik-Werner Radtke und Holger Hinz.

TTC Ilbenstadt - Karbener Sportverein 5:9:Die Ilbenstädter waren erneut nur mit einer Rumpfbesetzung am Start, da Schubert, Wild, Beringer und Rödl fehlten. Somit überrascht es, dass sie überhaupt zu fünf Punkten durch Funk/Wessels, Matthias Funk (2) und Thomas Träger (2) gekommen sind. Die Zähler der mannschaftslich geschlosseneren Karbener, die bessere Ersatzspieler hatten, holten A. Sikora/Neurath (13:11, 3:11, 11:6, 8:11, 13:11), Z. Sikora/Noschitzka, Andrzej Sikora, Jan Neurath (4:11, 4:11, 11:9, 12:10, 11:8), Andreas Fischer, Zbigniew Sikora, Günther Noschitzka (2) und Horst Stölben (11:9, 14:12, 11:9. Seidl, Ahmad und Schönbrodt fehlten beim Gast.

TTC Florstadt II - TTC Assenheim III 3:9:Die Florstädter spielten wieder ohne Schnitzspan, Reutzel, Sellnau und Hohmann, sodass es nicht zu mehr als drei Punkten durch Hess/Kliehm, Marcel Kammer und Karl-Wilhelm Kliehm (11:5, 14:16, 5:11, 12.10, 11:5) reichen konnte. Kipphan/Schrimpf, Bott/Interthal (11:8, 9:11, 4:11, 11:3, 11:8), René Mràz (2), Thomas Kipphan (2), Stephan Reik (2, davon einer 13:11, 2:11, 6:11, 11:8, 11:7) und Jörg Schrimpf brachten die Assenheimer, die Reglin, Weitzel und Helfrich zu ersetzen hatten, fast schon aus der Abstiegszone.

TV Gedern III - SG Bauernheim 6:9:Ohne Klein und M. Schultheis wurde diese Partie zu einer harten Bewährungsprobe für die Bauernheimer, die sich letztendlich mit Siegen von Kopsch/Weiss-Koch, Alexander Fuchs (2), Luca Kopsch (2, davon einer 11:8, 11:9, 8:11, 15:17, 11:9), Ernst Tries, Lukas Schultheis, Maximilian Weiss-Koch (6:11, 2:11, 11:6, 11:8, 11:8) und Martin Wolffaber dennoch knapp durchsetzen konnten. Pech hatten zudem noch Fuchs/Wolff (11:13, 11:8, 11:5, 6:11, 9:11), Tries/L. Schultheis (11:7, 7:11, 11:7, 9:11, 4:11), Tries (12:10, 9:11, 11:8, 4:11, 3:11), L. Schultheis (13:11, 8:11, 12.10, 3:11, 9:11). Bei Gedern fehlte die Nummer 1, Romina Winter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare