1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Fauerbacher nicht zu bremsen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Elena Kleinpaß, Anna Hülsmann, Milena Garhamer und Abike Tabel (hinten, v. l.) holen über 4x 400 m der U20 Gold, während Robin Flach, Clint Dotzert, David Michel und Manuel Christof (vorne, v. l.) über die gleiche Distanz hessischer U20-Vizemeister werden. 	(Foto: jn)
Elena Kleinpaß, Anna Hülsmann, Milena Garhamer und Abike Tabel (hinten, v. l.) holen über 4x 400 m der U20 Gold, während Robin Flach, Clint Dotzert, David Michel und Manuel Christof (vorne, v. l.) über die gleiche Distanz hessischer U20-Vizemeister werden. (Foto: jn) © Julia Nestle

(jn) Bei den hessischen Staffelmeisterschaften in Bürstadt haben die Teams von LG ovag bzw. TSV Friedberg-Fauerbach einiges abgeräumt. Groß auftrumpfen konnten vor allem die Staffeln der weiblichen U20. Über 4x 100 Meter wurden die Mädels genauso Hessenmeister wie über 4x 400 Meter.

Das Quartett in der Besetzung Alicia Schmidt, Anna Hülsmann, Abike Tabel und Milena Garhamer schaffte in 48,58 Sekunden über 4x 100 Meter erneut die Quali für die Deutschen Jugend-Meisterschaften. Dort sind die Kreisstädterinnen auch über 4x 400 Meter dabei. Elena Kleinpaß, Garhamer, Hülsmann und Tabel blieben in 4:07,45 Minuten unter der geforderten DM-Norm und wurden zum zweiten Mal Hessenmeister.

Ebenfalls Gold sicherten sich Dirk Leiacker, Alexander Decher, Manuel Christof und David Michel in der männlichen U18 über 4x 100 m. Am Ende setzten sie sich knapp vor Dornburg und Groß-Gerau durch, schafften in 44,02 Sekunden zudem die Quali für die »Deutschen«. Die Teamkollegen aus der männlichen U20 rannten in der Besetzung Clint Dotzert, Robin Flach, Janis Schmidt und Nils Eckhardt in 44,31 Sekunden zu Bronze über 4x 100 m. Bei der Stadionrunden-Staffel konnten Dotzert, Flach und die beiden jüngeren David Michel und Manuel Christof sogar die hessische Vizemeisterschaft holen und werden nach ihrer tollen Zeit von 3:29,61 Minuten nun auch bei den »Deutschen« über 4x 400 m vertreten sein.

Eine weitere Medaille sammelten die Mädels der U16 über 3x 800 m. Chiara Neeb, Lilli Thomalla und Eva Harr kamen in 7:40,50 Minuten auf den Bronzerang. Über 4x 100 Meter landeten Elena Rieschel, Eva Harr, Chiara Neeb und Alexandra Göller in 51,62 s auf Platz fünf. Unter großem Jubel wurden die 3x-800-m-Läuferinnen des TSV – Rebecca Bröcher, Klara Beims und Sayana Wilhelm – hessische Vizemeisterinnen in der U14 (7:54,32 Min). Über 4x 75 m verpassten indes Lucy Peter, Mia Haselhorst, Paula Schröder und Sayana Wilhelm das Podest in 40,32 s nur knapp. Ihre Leistung gegen die größtenteils ein Jahr ältere Konkurrenz kann sich aber mehr als sehen lassen. Im Vorlauf finishten Julia Odermatt, Greta und Klara Beims sowie Lena Herig in 42,28 s. Bronze holten die Jungs der männlichen U14 über 4x 75 m. Julian Markof, Finn Müller, Jonas Smolka und Benedict Michel kamen auf 39,69 s.

Erwartungsgemäß abgeräumt haben die Senioren. Die Staffel der M40 über 4x 100 m mit Rainer Ringel, Bernd Schauwecker, Bernd Lachmann und Bernd Dillemuth sprintete in 48,08 s auf Rang eins. Die Top-Platzierung erzielten Bernd Schauwecker, Bernd Lachmann, Rainer Ringel und Lasisi Tabel derweil über 4x 400 m (3:49,73 Min). Die M50 mit Holger Ühlein, Lasisi Tabel, Werner Waschbüsch und Rupert Klopsch lief in 50,01 s auf Platz eins über 4x 100 m. Nicht zu schlagen waren die LG-Frauen in der W40. Ulrike Steinhaus, Monika Rieschel, Petra Brzezniak und Jutta Stopka wurden in 55,77 s über die 4x 100 m Erster.

Auch interessant

Kommentare