Frauenfußball

Fauerbacher Heimpleite

(kun). In der Frauenfußball-Gruppenliga Frankfurt hat der SVP Fauerbach zum Saisonauftakt eine 0:2-Heimniederlage gegen die SG Bornheim/Grün-Weiß II hinnehmen müssen. Das Auswärtsspiel der Spvgg. 08 Bad Nauheim gegen die FSG Rodgau/Zellhausen ist derweil vonseiten der Kurstädterinnen wegen Personalmangels abgesagt worden und wird mit 3:0 zugunsten der Gastgeberinnen gewertet.

SVP Fauerbach - SG Bornheim/Grün-Weiß II 0:2 (0:2): "Der Sieg der Gäste ging aufgrund der spielerischen Überlegenheit und der besseren Torchancen in Ordnung. Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich dennoch zufrieden. Wir haben gute Ansätze gezeigt, an denen es nun weiter zu arbeiten gilt", zeigte sich SVP-Coach Andreas Kattenberg trotz der Auftaktniederlage seiner Elf nicht unzufrieden. Bei hohen Temperaturen mussten beide Mannschaften auf dem Fauerbacher Sportgelände an ihre Grenzen gehen. Nachdem sich beide Teams in der Anfangsviertelstunde abgetastet hatten, erhöhten die Gäste in der Folge den Druck und gingen nach einer Unachtsamkeit in der Fauerbacher Defensive in der 19. Minute durch Sabine Abdulahi in Führung. Aus halblinker Position konnte die Bornheimer Stürmerin den Ball ins lange Eck schieben. Nur drei Minuten später war es Annalena Bartl, die den Ausgleichstreffer auf dem Fuß hatte. Gut in Szene gesetzt von Angela Beckmann verzog sie jedoch aus halbrechter Position. "Nach dem Gegentreffer hat die Mannschaft verunsichert gewirkt und ist immer mehr unter Druck geraten", räumte Kattenberg ein. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff lenkte Bartl einen Freistoß von Franca Löhlein unhaltbar für SVP-Keeperin Jana Dombach zum 0:2 ins eigene Tor. "In der zweiten Halbzeit haben wir uns gesteigert und es dem Gegner durch gezieltes und frühes Attackieren schwerer gemacht, vor unser Tor zu kommen. Auch im Spielaufbau hatten wir einige gute Szenen, klare Torchancen konnten wir uns aber nicht herausspielen", zeigte sich Kattenberg mit der Leistung seiner Elf in der zweiten Halbzeit zufrieden. Lediglich ein Lattenschuss von Sarah Schielke hätte die souverän spielende Fauerbacher Torhüterin beinahe bezwungen (75.).

SVP Fauerbach: Dombach, Müller, Rühl, Waschkowitz, Hartmann, Bartl, Dietrich, Nickel, Ossau, Groß, Etzel, Beckmann, Maier, Nolte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare