+
Paul Wischtak und der FC Olympia Fauerbach kassieren eine herbe Packung. (Foto: Nici Merz)

Fußball aktuell

Fauerbacher Debakel: 0:9 bei Usinger TSG - Steinfurth bleibt ungeschlagen

  • schließen

Debakel für den FC Olympia Fauerbach in der Fußball-Gruppenliga. Im Nachholespiel bei der Usinger TSG kamen die Olympianer mit 0:9 (0:6) unter die Räder. Der SV Steinfurth bleibt in der Kreisoberliga weiter ungeschlagen.

(kun/lab). Debakel für den FC Olympia Fauerbach in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West. Im Nachholespiel bei der Usinger TSG am Donnerstagabend kamen die Olympianer mit 0:9 (0:6) unter die Räder. Der SV Steinfurth bleibt in der Kreisoberliga Friedberg weiter ungeschlagen. Beim 2:0 gegen den SV Teutonia Staden feierten die Rosendörfler am Donnerstagabend den neunten Sieg im zehnten Saisonspiel und bauten ihre Tabellenführung damit auf vier Punkte aus. Der FSV Dorheim kassierte in der Kreisliga B, Gruppe 1, am Mittwoch eine 0:1-Heimniederlage gegen den SV Nieder-Weisel II.

Gruppenliga Frankfurt-West / Usinger TSG - FC Olympia Fauerbach 9:0 (6:0):Fünfzehnter gegen Vierter - da kann es schon Mal deutlich werden. Dass es so deutlich wird, hätte bei Olympia Fauerbach allerdings keiner erwartet. Denn nach zwei Siegen in Folge hat es für den Club nun die höchste Saisonpleite gehagelt. Gründe: Das Fehlen mehrerer Stammspieler und die gegnerischen Stürmer Marco Weber und Marcel Kopp. Die bekam die Abwehr der Olympianer einfach nicht in den Griff - entsprechend fielen die Tore. Kopp (6.) und Weber (13.) machten den Anfang, wieder Kopp (23.), Tim Tilger (37.), Torben Selzer (39.) und Marco Weber (44.) machten zur Pause bereits das 6:0 klar. In Folge einiger Wechsel ließ es die Heimelf in Durchgang zwei etwas ruhiger angehen, sorgte mit Max Paschke (60.), Marco Weber (83.) und Rene Gilles (88.) für den 9:0-Endstand. Einziges Offensivzeichen der Gäste nach der Pause: Ein missglückter Heber von Christian-Vasile Bodea (50.). So stand am Ende eine deftige Niederlage unter der Woche - "das Spiel am Sonntag gegen Niederrad ist nun aber wichtiger", ergänzte FCO-Pressewart Jürgen Güssgen abschließend.

Steno / Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (6.) Kopp, 2:0 (13.) Weber, 3:0 (23.) Kopp, 4:0 (37.) Tilger, 5:0 (39.) Selzer, 6:0 (44.) Weber, 7:0 (60.) Paschke, 8:0 (83.) Weber, 9:0 (88.) Gilles.

Kreisoberliga Friedberg / SV Teutonia Staden - SV Steinfurth 0:2 (0:1):"Die Zuschauer haben ein Duell zweier gleichwertiger Mannschaften gesehen. Leider haben wir unsere Torchancen nicht genutzt, während die Gäste enorm effektiv waren", resümierte Stadens Pressesprecher Dieter Richter. In der zwölften Minute war Marcel Wörner mit einem von Hagen Dörner an Jan Henrik Stelz verwirkten Strafstoß an Gästekeeper Lennart Kopf gescheitert. Auf der Gegenseite markierte Denis Ehrlicher mit einem platzierten 18-Meter-Schuss die Steinfurther Führung (24.). Nach dem Seitenwechsel traf Wörner den Pfosten (54.) und scheiterte im Eins-gegen-Eins an Kopf (58.), während Safet Berisha nach Flanke von Keven Hosenseidl aus kurzer Distanz über das Tor köpfte (60.). Für die Entscheidung sorgte Lucas Cech mit einem von Hosenseidl an Marx verwirkten Elfmeter (72.).

Steno / Zuschauer: 70. - Tore: 0:1 (24.) Ehrlicher, 0:2 (72.) Cech (FE).

Kreisliga B, Gruppe 1 / FSV Dorheim - SV Nieder-Weisel II 0:1 (0:1):Mit einem knappen Sieg unter der Woche hat sich der SV Nieder-Weisel II wieder nach oben katapultiert. Nach 17 Minuten konterte Björn Lauckhardt nach einer Ecke mit dem 1:0 eine starke Anfangsphase der Gastgeber. Diese blieben danach vorne präsent, ohne jedoch zwingende Chancen hervorzubringen. Nieder-Weisel II war daraufhin besser im Spiel und verwaltete die Führung gegen ein Dorheimer Team, das aus viel Ballbesitz nur wenig Torgefahr entwickelte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare