Cross-Triathlon

Familienduell in Ockstadt

  • schließen

(web). Bereits zum siebten Mal findet am Sonntag der Ockstädter Cross-Triathlon statt. Auf der Hauptdistanz (10 Uhr) geht es nach dem Schwimmen auf der nicht-rennradtauglichen Strecke im Ockstädter Kirschenberg auf 13 profilierte Radkilometer, ehe 5 Kilometer gelaufen werden. Zwölf Bahnen à 25 Meter müssen die Teilnehmer aber zuvor im Quellwasserschwimmbad bewältigen. Unmittelbar nach der Wechselzone geht es dann sogleich mit dem Mountainbiker oder Crosser auf Wiesenwegen berghoch zur Radrunde auf der Panzerstraße. Mit 242 Höhenmetern auf 13 Kilometern sind Kletterqualitäten gefragt. Nach dem zweiten Wechsel sind drei Runden mit Start und Ziel am Schwimmbad zu laufen.

In diesem Jahr wird es für die Schüler und Jugendlichen zwei Distanzen geben. Die Schüler A und Jugend B (Jahrgänge 2004 bis 2007/ab etwa 12.45 Uhr) bewältigen 0,2 Kilometer Schwimmen/5,8 Kilometer Radfahren/1,2 Kilometer Laufen um den Kirschenberg. Über 0,1/2,5/0,4 Kilometer starten die Schüler B und C (2008 bis 2011/ab etwa 13 Uhr). Rund 30 Schüler der jüngeren Jahrgänge sind bereits gemeldet. Auf der Hauptdistanz liegen knapp 100 Voranmeldungen vor. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag ab 8 Uhr möglich. Weitere Informationen und die Startgruppeneinteilung sind im Internet unter cross-triathlon.blogspot.com zu finden.

Zum Familienduell um das Top-Drei-Podium kommt es sicherlich wieder zwischen Vorjahressiegerin Anne Wagner und ihrer Schwester Ulrike Fuchs. Bei den Männern ist alles offen, da die beiden Erstplatzierten aus 2018 - Matthias Ott und Philip Becker - bisher nicht gemeldet haben. Als Highlight findet der Zieleinlauf im Festzelt erstmals mit Live-Musik anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Fördervereins Quellwasserschwimmbad Ockstadt statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare