Anabel Jost ist mit dem TTC Florstadt wieder auf den letzten Tabellenplatz der Hessenliga zurückgefallen. FOTO: KESSLER
+
Anabel Jost ist mit dem TTC Florstadt wieder auf den letzten Tabellenplatz der Hessenliga zurückgefallen. FOTO: KESSLER

Erwartungsgemäße Pleite

  • vonMichael Stahnke
    schließen

(msw). Aufsteiger TTC Florstadt musste in der Tischtennis-Hessenliga der Damen, Gruppe Nord/Mitte, gegen den Top-Favoriten SC Niestetal II mit 1:11 die erwartete Niederlage hinnehmen und übernahm damit auch wieder die rote Laterne des Tabellenletzten.

Nur Hess gewinnt

TTC Florstadt - SC Niestetal II 1:11:Da bei den Florstädterinnen Wirkner aus privaten Gründen ausfiel, wurde diese Partie noch einseitiger als vorher schon erwartet, denn die Ersatzspielerinnen, die der TTC zur Verfügung hat, sind zwar talentiert, doch können sie natürlich noch nicht in einer so hohen Spielklasse mithalten. Insofern ging es für die Gastgeberinnen von Anfang an nur um Schadensbegrenzung. Richtig interessant wurde es eigentlich erst am Ende, als Stefanie Hess auf die Gäste-Ersatzspielerin Tokessa Hättlich traf, denn dies war eine völlig ausgeglichene Partie zweier Spielerinnen mit ähnlicher Spielanlage. Bei beiden wechselten sich richtig starke Bälle mit der Vorhand, mit Spin und Schuss, mit einfachen Schupffehlern ab. Hättlich versuchte noch etwas mehr und wurde dafür am Ende bestraft, sodass Hess den Ehrenpunkt für die immer gut kämpfenden Florstädterinnen erzielte. Gegen die Gäste-Spielerinnen Julia Klee, Kathrin Mundry und Jana Schorstein war für die TTC-Akteurinnen hingegen nicht viel möglich, da diese einfach schneller, druckvoller und sicherer im Angriff waren. Anabel Jost kam immer wieder zu guten Ballwechseln, ohne eine ernsthafte Chance zu haben. Für Ann-Christin Jüngst ist diese Klasse einfach zu hoch, auch wenn sie speziell mit der Rückhand immer wieder wacker dagegenhielt.

Ersatzspielerin Lara Böhm hatte speziell gegen Mundry keinerlei Probleme mit deren starken Aufschlägen. Außerdem zeigte sie starke Bälle mit der Vorhand. Wenn sie noch ihre leichten Fehler minimieren kann, kann sie eine interessante Spielerin werden.

Im Stenogramm / Anabel Jost - Kathrin Mundry 6:11, 10:12, 8:11; Stefanie Hess - Julia Klee 7:11, 7:11, 6:11; Ann-Christin Jüngst - Tokessa Hättlich 9:11, 10:12, 7:11; Lara Böhm - Jana Schorstein 7:11, 1:11, 4:11; Jost - Klee 11:8, 4:11, 4:11, 10:12; Hess - Mundry 7:11, 6:11, 11:13M; Jüngst - Schorstein 3:11, 0:11, 4:11; Böhm - Hättlich 9:11, 4:11, 8:11; Jüngst - Klee 7:11, 4:11, 2:11; Jost - Schorstein 6:11, 4:11, 8:11; Hess - Hättlich 11:7, 11:13, 11:7, 11:13, 11:8; Böhm - Mundry 6:11, 9:11, 2:11.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare