Skaterhockey

Erstes Hessen-Derby der Liga in Assenheim

  • schließen

(pm). Am Samstagabend (18.30 Uhr) empfängt das Team des Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Main Patriots die Kassel Wizards zum ersten Liga-Derby in der Geschichte des Niddataler Skaterhockeys.

Die letzten beiden Duelle der Mannschaften gab es in der Saisonvorbereitung 2018. Die seinerzeit gerade aus der Bundesliga abgestiegenen Kasseler konnten sowohl auswärts als auch in der Heimat den Sieg für sich beanspruchen. Nachdem die Nordhessen zur aktuellen Saison aus der 2. Bundesliga Nord in die Südstaffel gerückt sind, stehen sie aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. In sechs Spielen mussten sie sich nur zweimal geschlagen geben.

Die Niddataler dagegen stehen auf dem siebten Platz, hoffen aber nach dem Sieg im vergangenen Spiel wieder in die Bahn zu kommen, zumal auch der Patriots-Topscorer des letzten Jahres, Tim May, und Sven Schlicht wieder zur Verfügung stehen. "Wir sind heiß!", sagt der sportliche Leiter, Patric Pfannmüller. "Da sind viele alte Bekannte und einige namhafte Spieler in den Reihen der Wizards. Kassel ist Favorit und es wird ein schweres Derby, aber die Punkte sollen in der Wetterau bleiben."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare