Erstes Ausrufezeichen

  • schließen

(kun). Die A-Junioren des Karbener SV haben zum Saisonauftakt in der Fußball-Verbandsliga Süd ein dickes Ausrufezeichen gesetzt: Gegen den FC Germania Schwanheim feierte die Elf von Trainer Maik Zinnecker vor eigenem Publikum einen 11:1-Kantersieg. Auch die A-Junioren des FV Bad Vilbel blicken auf einen erfolgreichen Saisonstart zurück. Beim Auswärtsspiel gegen den SV Blau-Gelb Frankfurt behielten die Brunnenstädter mit 4:2 die Oberhand. Die B-Junioren des FV Bad Vilbel unterlagen dem TuS Makkabi Frankfurt in der Gruppenliga Frankfurt derweil mit 1:2, während der Ligakonkurrent aus Oberau zu einem 2:2-Unentschieden kam. Auf einen torreichen Saisonauftakt blicken die D-Junioren des Karbener SV zurück: Gegen die SG Bruchköbel landete die Elf von Trainer Jan Buxmann einen 6:1-Heimerfolg.

A-Junioren / Verbandsliga Süd:Karbener SV - FC Germania Schwanheim 11:1 (5:1): Bereits zur Pause hatten die Gastgeber durch Treffer von Jan Abel (3.), Moritz Michel (7./20.), Bent Paul Stobbe (12.) und Yannick Noah Alter (32.) für klare Verhältnisse gesorgt. Den Schwanheimer Treffer zum zwischenzeitlichen 1:4 hatte Sinan Polat vom Elfmeterpunkt besorgt. Nach dem Seitenwechsel schraubten Tim Brunotte Martinez (62.), Axel Furkert (65.), Michel Werland (70.), Luca Reuter (75.) und Florian Kuntz (77./80.) das Resultat aus Sicht der Wetterauer weiter in die Höhe. "Wir haben das Spielgeschehen von Beginn an dominiert und gegen heillos überforderte Schwanheimer einen auch in der Höhe verdienten Heimerfolg gefeiert", konstatierte Karbens Trainer Maik Zinnecker nach der Partie.

Gruppenliga Frankfurt:SV Blau-Gelb Frankfurt - FV Bad Vilbel 2:4 (0:1): Mit einem von Salvador Meyer Reinozo an Wassim Hanane verursachten Strafstoß brachte Leo Raisig die Gäste aus Bad Vilbel bereits nach drei Minuten in Führung. Daniel Delmhorst egalisierte diese kurz nach dem Wiederanpfiff (48.). Auch auf die erneute Bad Vilbeler Führung durch Raisig (54.) hatte Delmhorst die passende Antwort parat (66.). Owen Hare brachte die Brunnenstädter nur zwei Zeigerumdrehungen später erneut in Front. "In der Folge konnten wir die Kontrolle über das Spiel übernehmen und zwei Minuten vor dem Ende für die Entscheidung sorgen", sagte FV-Coach Kevin Kühn, dessen Elf den Sieg in der 88. Minute durch Julian Vespermann endgültig perfekt machte.

Müller-Tor reicht nicht

B-Junioren / Gruppenliga Frankfurt:Makkabi Frankfurt - FV Bad Vilbel 2:1 (1:0): Die Frankfurter Führung durch Tim Heck aus der zwölften Spielminute egalisierte Nick Müller nach Vorarbeit von Bad Vilbels Mannschaftskapitän Gordon Lanz zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff. Timo Helmreich gelang eine Viertelstunde vor dem Ende der Siegtreffer für die Hausherren.

Außerdem spielten: FC Neu-Anspach - JFV Oberau 2:2.

C-Junioren / Gruppenliga Frankfurt:Karbener SV II - SG Bruchköbel 1:3.

D-Junioren / Gruppenliga Frankfurt:Karbener SV - SG Bruchköbel 6:1 (2:0): "Die Gäste aus Bruchköbel standen von Beginn an sehr tief und haben uns komplett das Spiel machen lassen. Wir haben vom Anpfiff weg auf das erste Tor gedrängt, sind in der ersten Halbzeit aber ein ums andere Mal am starken Bruchköbeler Torhüter gescheitert. Die beiden Treffer kurz vor der Pause waren dann der Dosenöffner", erklärte Karbens Trainer Jan Buxmann nach dem erfolgreichen Saisonauftakt seiner Elf. Sami Albrecht (40.) und Matteo Scholl (44.) brachten die Karbener in Führung. Bei beiden Treffern hatte Bedi Kütük die Vorarbeit geleistet. "In der zweiten Halbzeit haben wir nichts mehr anbrennen lassen und nachgelegt. Mit der Leistung können wir zufrieden sein, wobei wir in Sachen Chancenverwertung noch viel Luft nach oben haben", konstatierte Buxmann, dessen Team durch Scholl (55.), Kütük (66./75.) und Dennis Weber (70.) zu einem auch in der Höhe verdienten 6:1-Auftakterfolg kam. Für die SG hatte Benedikt Macker (60.) getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare