+
Mannschaftsführerin Sabrina Uhlemann freut sich über den ersten Sieg im ersten Spiel ihrer neu zusammengestelltem Damenmannschaft der Sportwelt Rosbach.

Erster Sieg als Team

  • schließen

(mna). Erfolgreicher Auftakt für die heimischen Vertreter in der Tennis-Gruppenliga. Alle Teams konnten ihre Spiele gewinnen.

Herren (6er), Gruppe 56, Ober-Mörler TC - RW Groß-Gerau 6:3:In den Einzeln erarbeiteten sich die OMTC-Männer eine gute Ausgangsposition. An Position eins musste Jan Hendrik Plüer sein Match verletzt abgeben und Nico Wagner unterlag mit 3:6, 4:6. Jan Michalek (6:0, 6:0), Fabian Schaub (6:4, 5:7, 6:0), Michael Schaub (7:5, 3:6, 6:0) und Tino König (6:4, 6:3) entschieden aber ihre Partien für sich, wobei Fabian und Michael Schaub mit souveränen dritten Sätzen aufhorchen ließen. In den Doppeln kam Victor Velesco als Ersatz für den verletzten Tschechen Stepan Kohout zu seinem ersten Medenspiel seit zwei Jahren und gewann souverän mit Partner Michael Schaub (6:0, 6:4). Auch das Duo Michalek/König gaben sich keine Blöße und siegten mit 6:1, 6:1, während Fabian Schaub mit Nico Wagner 3:6, 6:7 unterlagen. "Dieser Sieg hilft uns enorm im Kampf um den Klassenerhalt. Wir sind zufrieden und froh, dass wir die Absage von Stepan Kohout so gut kompensieren konnten", freute sich Kapitän Fabian Schaub.

Damen (4er), Gruppe 10, Sportwelt Rosbach - BW Bensheim 4:2:"Wir sind sehr zufrieden mit dem Spieltag, da wir zum ersten Mal als Team ein Medenspiel bestritten haben und uns durch die Doppel noch einen Sieg erarbeiten konnten", freute sich Mannschaftsführerin Sabrina Uhlemann über den Erfolg der neu zusammengewürfelten Truppe der Sportwelt Rosbach. Sie selbst gewann ihr Match an Position vier mit 4:6, 6:1, 6:1. Ebenso eng war es bei Isabelle Schneider an eins (6:7, 6:4, 6:1), die auch in drei Sätzen siegte. An zwei und drei unterlagen Leonie Drahovsky (4:6, 4:6) und Leonie Donskoj (4:6, 3:6) glatt in zwei Sätzen. So kam es auf die Doppel an, die eine klare Angelegenheit für die Rosbacherinnen waren: Schneider/Drahovsky (6:0, 6:2) siegten dabei ebenso souverän wie Donskoj/Uhlemann (6:2, 6:2).

Damen 30 (4er), Gruppe 16, TC Heppenheim - TC Bad Vilbel 1:5:Ungefährdeter Sieg für die Bad Vilbeler Damen. Einen Tag nach ihrem Sieg in der Südwestliga mit den Damen 40 deklassierten Nicla Jrynko und Ulrike Kaiser an Nummer eins und zwei ihre Gegnerinnen mit jeweils 6:1 und 6:1. An Position drei machte Helen Schäfer nach einem völlig verkorksten Beginn mit einem Drei-Satz-Sieg (6:0, 6:7, 2:6) den Deckel drauf. Die einzige Niederlage unterlief Pia Balser-Kutt (2:6, 3:6). Die Doppel um Kaiser und Christiane Ergül (6:4, 6:2) sowie Schäfer/Balser-Kutt (6:1, 6:1) komplettierten das Ergebnis.

Damen 40 (6er), Gruppe 22, HTG Bad Homburg - Karbener SV 2:6 (unterbrochen):Um 23.30 Uhr entschieden sich beide Teams, das dritte Doppel auf den Donnerstag (18 Uhr) zu verlegen. Bis dahin war schon eine Menge passiert. "Die HTG Bad Homburg hatte eine Halle zur Verfügung, sodass wir bis auf zwei Einzel alle Partien wegen des Regens nach drinnen verlegen konnten", berichtete Mannschaftsführerin Heike Wolf. In den Einzeln siegten Uta Haucke (6:2, 6:3), Claudia Posthaus (6:2, 6:2) und Heike Wolf (6:2, 6:2) an Position eins, zwei und drei souverän. Alle anderen Partien gestalteten sich sehr eng und nur eines davon ging durch den Sieg von Heike Reinhardt (4:6, 7:5, 6:2) an die Karbenerinnen. Anke Tena-Garcia (3:6, 6:2, 5:7) und Susanne Gubitzer (6:4, 5:7, 0:6) unterlagen. Die beiden ausgespielten Doppel gingen beide an die Gäste: Wolf/Gubitzer (7:6, 2:6, 10:6) hatten dabei etwas mehr Mühe als Haucke/Posthaus (7:6, 6:1).

Herren 40 (4er), Gruppe 81, STC Butzbach - BW Bad Soden II 5:1:Einen souveränen Auftaktsieg bejubelten die Herren des STC Butzbach. Gleich drei Einzel konnten gewonnen werden, sodass man sich für die Doppel eine gute Ausgangslage erarbeitet hatte. Einzig Tim Biedenkapp an Position eins (1:6, 3:6) zog den Kürzeren, während Christian Eschenbrenner (7:6, 7:5), Gordon Marc Peters (6:3, 6:1) und Jan Häuser (7:6, 3:6,7:6) ihre Partien gewannen. In den Doppeln leistete sich der STC dann keinen Punktverlust mehr: Biedenkapp/Peters siegten nach zwei Sätzen mit 7:5, 6:1, während Eschenbrenner/Häuser erst nach drei Durchgängen als Sieger feststanden (6:4, 1:6, 10:5).

Herren 50 (4er), Gruppe 96, TC Friedberg - TG Lämmerspiel 4:2:"Trotz des plötzlichen Ausfalls von Günther Haase als Nummer eins konnten wir den erhofften Heimsieg einfahren", freute sich Mannschaftsführer Paul Jansen. Bis auf das abgegebene Einzel von Haase konnten alle Partien für den TC entschieden werden. Andreas Heyne (6:0, 6:2) und Paul Jansen (6:1, 6:2) hatten hierbei keine Probleme, während Marcus Pebler erst im Champions-Tiebreak mit 6:4, 5:7 und 10:2 gewann. Von den Doppeln wurde dann nur eins ausgespielt: Andreas Heyne und Paul Jansen sicherten in einem spannenden Spiel letztlich den Friedberger Gesamtsieg, da sie einen 4:6, 7:5, 10:7-Erfolg feiern durften.

U 18-Juniorinnen (6er), Gruppe 123, TC Bad Vilbel - Kasseler TC 9:0:Deutliche Angelegenheit im ersten Spiel der Medenrunde für die Brunnenstädterinnen. Nach den allesamt gewonnenen Einzeln waren die Doppel überflüssig. Lediglich Alina Lepper musste sich an Position eins über drei Sätze gegen Helena Plümacher strecken und gewann letztlich mit 6:3, 1:6 und 6:4. Ihre Teamkolleginnen Zuzsana Pavelekova, Laura Häger, Emma Kette, Anamarija Sljivic und Nertila Luzhnica gaben insgesamt nur elf Spiele ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare