Tischtennis

Erster Sieg seit eineinhalb Jahren

  • schließen

(msw). Zum Auftakt der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 8 gewann Bezirksliga-Absteiger TTC Ockstadt mit 9:6 beim TTC Bad Nauheim/Steinfurth III und feierte damit den ersten Sieg seit eineinhalb Jahren. Einen guten Start in der neuen Umgebung hatte die aus der Gruppe 7 gewechselte SG Bauernheim, die sich mit 9:2 beim TTC Florstadt II durchsetzte. Im Duell der beiden Nachrücker verlor der TSV Butzbach III etwas überraschend beim TV Gedern III mit 4:9 und muss damit nun schon etwas aufpassen.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth III - TTC Ockstadt 6:9:Die Ockstädter waren zwar erwartungsgemäß ohne Kimes, Lohse und Korth angetreten, doch Seifert/Radtke, Christoph Staudt, Axel Seifert (12:10, 11:9, 11:8) und Erik-Werner Radtke - bei einem Zähler der Gasteber durch Kühn/Diodorov - sorgten gleich für eine 4:1-Führung der Kirschendörfler.

Armin Kreuter (10:12, 11:5, 11:9, 6:11, 11:5) und Thomas Kühn brachten die ohne Esser und Löffel angetretenen Bad Nauheim-Steinfurtgher zwar wieder heran, doch Holger Hinz und Seifert schraubten die Gäste-Führung bereits auf 6:3. Bernd Janke und später Kühn konnten die Gastgeber zwar noch zweimal heranbringen, doch Stefan Inderthal, Radtke und Christian Schumm (11:9, 11:8, 12:10) ließen nach einer so langen Durststrecke endlich wieder einmal Jubel aufkommen bei den Friedberger Vorstädtern.

TTC Florstadt II - SG Bauernheim 2:9:Ohne ReutzelKoch, Sellnau und Hess waren die Florstädter natürlich chancenlos. Am Ende holten Lothar Schnitzspan (9:11, 11:5, 7:11, 11:8, 13:11) und Frank Hohmann (11:9, 13:15, 11:9, 11:8) immerhin zwei Ehrenpunkte für die Gastgeber.

Für den Erfolg der Bauernheimer zeichneten Klein/L. Schultheis (10:12, 11:13, 11:6, 14:12, 11:4), Fuchs/Tries, M. Schultgheis/Kopsch, Martin Klein (, davon einer 11:9, 11:8, 11:8), Alexander Fuchs, Matthias Schultheis, Ernst Tries und Lukas Schultheis verantwortlich.

TV Gedern III - TSV Butzbach III: TV Gedern III - TSV Butzbach III 9:4:Gedern hat eine neue Mannschaft mit dem ganz jungen Mädchen Emese Mészáros ins Rennen geschickt. Auf Position 1 spielt bereits Romina Winter. Da bei Butzbach mit Gilbert, Koletzki und Bechtel gleich die Spieler der Positionen 1 bis 3 fehlten, reichte es nicht für den Gast. Am Ende konnten nur Domanski/Schinnerling, Marvin Domanski (2, davon einer 11:5, 8:11, 11:8, 10:12, 11:9) und Bernd Wiedemeyer (18:16, 9:11, 7:11, 11:8, 11:5) vier Zähler für den Gast auf die Habenseite bringen. Wolfram Schinnerling (8:11, 8:11, 11:8, 8:11) und Weidemeyer (10:12, 11:7, 11:8, 12:14, 6:11) hätten noch für ein besseres Ergebnis des TSV sorgen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare