1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Erster Heimsieg soll her

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Die Zweitliga-Wasserballer des VfB Friedberg empfangen am Samstag (20 Uhr, Usa-Wellenbad Bad Nauheim) den 1. FC Nürnberg. Mit dem Traditionsverein aus Franken erwarten die Wetterauer einen körperlich starken Gegner, der aber schlagbar sein dürfte.

Die Zweitliga-Wasserballer des VfB Friedberg empfangen am Samstag (20 Uhr, Usa-Wellenbad Bad Nauheim) den 1. FC Nürnberg. Mit dem Traditionsverein aus Franken erwarten die Wetterauer einen körperlich starken Gegner, der aber schlagbar sein dürfte.

Für den Tabellenvorletzten aus Friedberg handelt es sich um ein richtungsweisendes Spiel, trifft man doch auf das Schlusslicht. Nur aufgrund der besseren Tordifferenz stehen die Wetterauer derzeit vor den Franken. Nachdem zuletzt in Darmstadt der erste Saisonsieg gelungen war und bereits davor gegen die SGW Leimen/Mannheim die Kurve nach oben gezeigt hatte, wollen die Friedberger den Aufwind nutzen. VfB-Spielertrainer Stephan Schmidt kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. »Wir wollen unseren Fans den ersten Heimsieg liefern«, sagt Schmidt.

Auch interessant

Kommentare