_20200621_Koenig_021_2508_4c
+
Tino König kann sich mit seinen Teamkollegen vom Ober-Mörler TC am Wochenende über die ersten Punkte in der Verbandsliga der Herren freuen.

Erste Punkte für Mörler Herren

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Tennis-Verbandsliga sind die Damen 50 des Ober-Mörler TC weiterhin ungeschlagen. Beim TC Oberursel feierte das Team um Mannschaftsführerin Eva Breitenfelder einen souveränen 5:1-Auswärtserfolg und damit den dritten Sieg im dritten Saisonspiel. Ihren ersten Saisonsieg landeten dagegen die Herren des OMTC. Bei ihrem Gastspiel in Gießen gelang dem Team um Mannschaftsführer Patrick Schaub im vierten Anlauf endlich der erste Erfolg.

6:3 hieß es am Ende für die Wetterauer beim TC Rot-Weiß. Weniger erfolgreich verlief das Wochenende für die Herren 70 des TC Wöllstadt, die ihr Heimspiel gegen die MSG Villmar/Niederbrechen/Schadeck mit 1:5 abgeben mussten. Nichts zu holen gab es auch für die etwas jüngeren Klubkollegen der Herren 60. Die Wöllstädter verpatzten ihr Gastspiel in Oberhöchstadt (1:5).

Herren, Gruppe 53 / TC Rot-Weiß Gießen - Ober-Mörler TC 3:6: Ihren ersten Saisonsieg hatten die OMTC-Herren bereits in den Einzeln eingetütet. Während Fabian Schaub (7:6, 7:5), Victor Velesco (6:1, 6:2), Tino König (6:4, 7:6) und Mannschaftsführer Patrick Schaub (7:5, 6:4) ihre Gegner glatt in zwei Sätzen bezwangen, setzte sich Kenneth Noah Nies (6:7, 6:1, 14:12) in einer umkämpften Partie im Match-Tiebreak durch. Noch spannender ging es bei Jason Janis (6:2, 3:6, 15:17) an der Spitzenposition zu, der seinem Gegner mit 15:17 im Match-Tiebreak unterlag. Die anschließenden Doppel der OMTC-Paarungen König/Fabian Schaub (6:2, 2:1), Nies/Patrick Schaub (3:6, 2:2) und Velesco/Michael Schaub (4:6, 2:0) wurden jeweils vorzeitig im zweiten Satz beendet und brachten den Hausherren noch ein wenig Ergebniskosmetik ein.

Damen 50, Gruppe 37 / TC Oberursel - Ober-Mörler TC 1:5: Auch ohne ihre beiden Spitzenspielerinnen Elke Kleemann und Mika Bremme konnten die Damen 50 des OMTC ihren dritten Sieg im dritten Saisonspiel verbuchen. Während sich Cordula Riebe (6:1, 6:4) an der Spitzenposition souverän gegen ihre Oberurseler Kontrahentin durchsetzte, behielten Claudia Roigk (7:6, 6:3) und Mannschaftsführerin Eva Breitenfelder (6:4, 7:6) in umkämpften Duellen die Oberhand. Die erstmals an Position zwei eingesetzte Dorthe Wiedenhöft (6:2, 4:6, 5:10) musste sich ihrer Gegnerin dagegen im Match-Tiebreak geschlagen geben. In den Doppeln siegte das Spitzenduo Riebe/Wiedenhöft (6:1, 6:4) klar, während sich das zweite heimische Doppel Roigk/Christina Kolbe (5:7, 6:4, 12:10) nach zähem Kampf im Match-Tiebreak durchsetzte. »Für Christina war es der erste Einsatz nach schwerer Krankheit. Für sie haben wir uns besonders gefreut«, konstatierte Mannschaftsführerin Eva Breitenfelder.

Herren 60, Gruppe 112 / TV Oberhöchstadt - TC Wöllstadt 5:1: Winfried Weitz (2:6, 3:6) und Norbert Helgert (0:6, 2:6) gingen in ihren Einzeln ebenso leer aus wie Roland Weitz (2:6, 4:6) und Peter Dill (0:6, 3:6), sodass die Entscheidung zugunsten des gastgebenden Tabellenzweiten aus Oberhöchstadt bereits vor den Doppeln gefallen war. Dort unterlag die Wöllstädter Paarung Schmitt/Roland Weitz (7:5, 2:6, 4:10) ihren Gegnern nur denkbar knapp im Match-Tiebreak, während Winfried Weitz und Norbert Helgert (7:5, 6:1) den Ehrenpunkt für die Gäste verbuchten.

Herren 70, Gruppe 124 / TC Wöllstadt - MSG Villmar/Niederbr./Schadeck 1:5: Zwar mussten sich Walter Schulz (0:6, 0:6), Peter Dill (2:6, 1:6) und Wolfgang Jung (1:6, 2:6) ihren Kontrahenten in den Einzeln glatt in zwei Sätzen geschlagen geben, Axel Goroll (6:2, 6:1) wahrte mit seinem souveränen Sieg jedoch die Chance auf ein Unentschieden für die Wöllstädter. Die Doppel der Paarungen Schulz/Jung (1:6, 0:6) und Dill/Goroll (3:6, 6:7) waren in der Folge allerdings klare Angelegenheiten für das Gästeteam aus der Limburger Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare