Erste Niederlage für Floorball Griedel

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Floorball Griedel hat am zweiten Spieltag der Regionalliga-Saison die erste Niederlage einstecken müssen. Gegen Dauerrivalen TSG Erlensee verloren die Butzbacher mit 3:6 (1:0/2:4/0:2).

Beide Mannschaften lieferten ein erwartet spannendes Spiel, in dem Griedel ein starkes erstes Drittel zeigte, dann jedoch Erlensee seine Konterstärke ausspielen konnte. Griedel gelang es im ersten Drittel, gut ins Spiel zu kommen und zeigte sich vor allem defensiv gut eingestellt. Auch im Angriff kam man immer wieder gefährlich vor das Tor der Erlenseer. Schließlich war es Moritz Wirth, der die 1:0-Führung erzielen konnte (15.). Es war klar, dass Erlensee seine offensiven Qualitäten noch zeigen würde, und so begann das zweite Drittel auch mit dem schnellen Ausgleich der TSG (22.). Das Spiel wurde nun mehr zu einem offenen Schlagabtausch. Kapitän Ole Ruppel nutzte die nächste Möglichkeit zur 2:1-Führung (28.), doch Erlensee konterte kurz darauf mit dem erneuten Ausgleich (31.).

Eine Strafe gegen Fabian Brücher nutzte Erlensee dann zur ersten Führung (33.), und kurz darauf konnte ein Angriff der Erlenseer nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Erlensee nutzte den fälligen Penalty zur 4:2-Führung. Sekunden vor der zweiten Pause konnte Fabian Brücher eine Überzahl der Griedeler zum 3:4-Anschlusstreffer nutzen (40).

Mit dem knappen Rückstand ging es in die letzten zwanzig Minuten. Erlensee konnte früh erneut auf 3:5 erhöhen (42.). Griedel fehlten bei einigen Aktionen nur Zentimeter zum 4:5, auf der anderen Seite machte Erlensee es besser und traf zum 3:6 (56.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare