Handball-Oberliga mJA

Ersatztorwart als Held

  • schließen

(mna). In der Handball-Oberliga der männlichen A-Jugend hat die TG Friedberg ihr Heimspiel gegen die HSG Langen mit 35:28 (20:14) gewonnen.

Ohne den kranken Torhüter Fynn Merten gingen die Kreisstädter in ihr Heimspiel und konnten sich nach ausgeglichener Anfangsphase in der zehnten Minute das erste Mal eine Drei-Tore-Führung erspielen (7:4, Seibert). Diese war nach 18 Minuten beim Stand von 8:8 jedoch wieder egalisiert, doch nun legte die TG erst richtig los und setzte sich durch viele einfache Tore bis zur Halbzeit auf 20:14 ab.

Nach dem Wechsel warfen die Gastgeber weiter Tor um Tor, während Langen für jeden Treffer hart arbeiten musste. In der 40. Minute lag Friedberg bereits mit neun Treffern in Front (27:18, Junkermann) und ließ sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr beirren. Trainer Radu Balasz berichtete, warum es ein ganz besonderer Sieg war: "Wir mussten krankheitsbedingt auf Fynn Merten verzichten. Mit Marvin Morres stand nur ein etatmäßiger Torhüter zur Verfügung, der sich nach der Anfangsphase verletzte. Doch Feldspieler Noah Methner sprang ein und zeigte eine sensationelle Leistung. Somit hat er maßgeblichen Anteil am Sieg. Es war aber insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung", freute sich der Übungsleiter der TG.

TG Friedberg: Morres; Milius, Junkermann (3), Zimmermann (2), Pfeiffer (7), Seibert (9), Sommer, Briesen (3), Methner, Burkhardt (4), Sattler (5), Beyster (2/2).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare