Handball

Ersatzgeschwächte Petterweiler ohne Chance

  • schließen

Die Tabellenführung verloren – und das Testspiel auch. Für den TV Petterweil war es kein gelungenes Wochenende. Die ersatzgeschwächte Truppe von Trainer Martin Peschke unterlag dem Oberligisten HSG Kleenheim-Langgöns im letzten Test vor dem Re-Start mit 23:35 (14:25), während die MSG Linden in der Handball-Landesliga mit einem Sieg auf Rang eins kletterte.

Die Tabellenführung verloren – und das Testspiel auch. Für den TV Petterweil war es kein gelungenes Wochenende. Die ersatzgeschwächte Truppe von Trainer Martin Peschke unterlag dem Oberligisten HSG Kleenheim-Langgöns im letzten Test vor dem Re-Start mit 23:35 (14:25), während die MSG Linden in der Handball-Landesliga mit einem Sieg auf Rang eins kletterte.

Dem TVP fehlten gleich sieben Spieler, darunter Leistungsträger wie Jonas Koffer, Florian Wassberg, Felix Koffler, Lennart Trouvain. Dennoch führte der Außenseiter anfangs mit 5:4 und 6:5, ehe sich Kleenheim auf 10:6 (12.) absetzte. Bis zur Pause funktionierte das Kleenheimer Tempospiel, sodass beim 25:14 aus Sicht der Gastgeber gewechselt wurde. Nach Wiederbeginn spielten die Hausherren mit Harz. Die Folge: Nur zehn Kleenheimer Toren standen in den zweiten 30 Minuten neun Gästetreffern gegenüber. – Petterweil: Schneiker, Ahlborn; Flach (1), Koch (3), Pfeiffer (1), Dänner (5), Juli (4), Flach (3), Lange (2/1), Thomer (2), Hitzel (2).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare