Fussball-Hessenliga

Hessenliga: Erneute Niederlage für FV Bad Vilbel

  • VonPedro Acebes Gonzalez
    schließen

(ace). Der FV Bad Vilbel hat am Freitagabend in der Fußball-Hessenliga (Gruppe B) die nächste Niederlage einstecken müssen. Gegen Rot-Weiß Walldorf unterlag die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic mit 0:3 (0:2). »Natürlich bin ich enttäuscht, da wir in den ersten 15 Minuten gute Chancen hatten. Dass es dann nach einer halben Stunde 0:2 stand, war ein psychischer Knick.

Aus diesem sind wir das ganze Spiel nicht mehr rausgekommen.«

Die Gäste aus dem Kreis Groß-Gerau waren durch einen von Nico Struwe verwandelten Foulelfmeter früh in Führung gegangen (12.). Laurin Vogt hatte abgezogen, und FV-Torhüter Niklas Schulze wehrte nach vorne ab. Dann brachte der Keeper Struwe zu Fall, und Schiedsrichter Dennis Jantz aus Wiesbaden zeigte auf den Elfmeterpunkt. In der Folge erspielten sich die Vilbeler Möglichkeiten durch Anej Polak und Ayoub Laychachi, der in der 21. Minute frei vor RW-Schlussmann Kevin Darmstädter auftauchte und verzog. Die 155 Zuschauer sahen im Abschluss konsequente Gäste, die durch Marc Eichfelder ihre Führung ausbauten (32.).

In der Pause reagierte Mustafic und nahm zwei Wechsel vor. Rodrigo Tiago und Anej Polak blieben in der Kabine, dafür kamen Rayan Bouembe und Maximilian Böger. Die Gäste spielten im zweiten Abschnitt geschickt weiter und kontrollierten den Vorsprung. Große Tormöglichkeiten waren auf beiden Seiten kaum noch zu verzeichnen, bis Simon Geisler mit einem Schlenzer ins lange Eck alles klar machte (78.).

»Man muss das einordnen und wissen, was der eine oder andere kann«, war Mustafic bedient. Sein Kollege Max Martin war natürlich hochzufrieden: »Ich habe eine hochkonzentrierte Leistung gesehen, dementsprechend waren wir auch besser organisiert. Wir haben heute die vielen Fehler aus den letzten Spielen in der Defensive abgestellt. Eigentlich können wir nur mit der Chancenverwertung hadern, denn der Sack hätte schon zur Pause zu sein müssen.«

FV Bad Vilbel: Schulze - Filipovic, Alik, Okuno, Tiago (46. Böger) - Gashi, Shuteriqi, Safaridis, Lahchaychi (74. Bouembe) - Kovacic, Polak (46. Emmel).

Rot-Weiß Walldorf: Darmstädter - Dogan (83. Borger), Haliti, Thomasberger, Kunert - Konate Lueken (77. Boukayouh), Schneider, Eichfelder, Geisler (84. Neway) - Struwe, Vogt.

Im Stenogramm/Schiedsrichter: Jantz (Wi esbaden). - Zuschauer: 155. - Tore: 0:1 (12./Foulelfmeter) Struwe, 0:2 (32.) Eichfelder, 0:3 (78.) Geisler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare