1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Endstation in der Gruppenphase

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ottwin Storck

Kommentare

Der A-Ligist FCA Gedern hat den Futsal-Wettbewerb des Kreises Büdingen gewonnen. Im Endspiel gelang ein 3:2 gegen Vorjahressieger VfR Wenings. Dritter wurde die SG Hettersroth/Burgbracht durch ein 3:2 im Shoot-Out gegen Viktoria Nidda. Sowohl die Spfr. Oberau als auch die SG Nieder-Mockstadt scheiterten am Sonntag in den beiden vorherigen Endrundengruppen.

Der A-Ligist FCA Gedern hat den Futsal-Wettbewerb des Kreises Büdingen gewonnen. Im Endspiel gelang ein 3:2 gegen Vorjahressieger VfR Wenings. Dritter wurde die SG Hettersroth/Burgbracht durch ein 3:2 im Shoot-Out gegen Viktoria Nidda. Sowohl die Spfr. Oberau als auch die SG Nieder-Mockstadt scheiterten am Sonntag in den beiden vorherigen Endrundengruppen.

Gruppe A: Ortenberg – VfR Wenings 2:3, FCA Gedern – SG Nieder-Mockstadt/Stammheim 1:0, Ortenberg – FCA Gedern 1:1, VfR Wenings – SG Nieder-Mockstadt/St. 3:0, Ortenberg – SG Nieder-Mockstadt/St. 3:2 (Tore: Sascha Bingel), VfR Wenings – FCA Gedern 1:3. – Endstand: 1. Gedern 5:2 Tore/7 Punkte; 2. Wenings 7:5/6; 3. Ortenberg 6:6/4; 4. SG Nieder-Mockstadt/Stammheim 2:7/0.

Gruppe B: SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen – SG Hettersroth/Burgbracht 1:4, Vikt. Nidda I – Spfr. Oberau I 2:0, SG Wolferborn – Vikt. Nidda I 2:3, SG Hettersroth/Spfr. Oberau I 1:1, SG Wolferborn – Spfr. Oberau I 1:3, SG Hettersroth – Vikt. Nidda I 1:1. Die Oberauer Tore markierten Lukas Kratzer, Kinzer Valncia-Johan, Vincent Tessin und ein generischer Spieler. – Die Abschlusstabelle: 1. Vikt. Nidda I 6:3 Tore/7 Punkte; 2. SG Hettersroth/Burgbracht 6:3/5; 3. Spfr. Oberau I 4:4/4; 4. SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen 4:10/0.

Aus dem 16er Kreis der Zwischenrunde zogen die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim ebenso in die Finalrunde ein wie die Teams von Vikt. Nidda I und Spfr. Oberau I. Als Gruppendritter schied Vikt. Nidda II aus.

Gruppe A: 1. SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen 5:2 Tore/7 Punkte; 2. Germ. Ortenberg 4:1/7; 3. Vikt. Nidda II 5:4/3; 4. KSV Aulendiebach 0:7/0.

Gruppe B: Die Spfr. Obarau II verloren ihre drei Punktspiele jeweils mit 0:2 und wurden Letzter. Endstand: SG Hettersroth/Burgbracht 5:1 Tore/7 Punkte; 2. VfR Wenings 3:0/7; 3. FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf 3:4/3; 4. Spfr. Oberau II 0:6/0.

Gruppe C: 1. FCA Gedern 3:0 Tore/7 Punkte; 2. Vikt. Nidda I 6:2/6; 3. KSV Eschenrod 2:3/4; 4. SG Büches/Rohrbach 1:7/0.

Gruppe D: In der vermeintlich schwersten Gruppe besiegten die Spfr. Oberau I die SG Wallernhausen/Fauerbach mit 4:0. Valancia Ocampo-Yohan legte per Doppelschlag ein 2:0 vor, Lukas Kratzer und Maurice Jung zogen nach. Verdient setzte sich danach die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim mit 2:1 gegen den SV Altwiedermus durch. Nikola Andrejic und Sascha Bingel trafen für die Mockstädter. Marcel Golan nutzte einen Abstauber in dem für den Gruppensieg entscheidenden Spiel zum 1:0 der Sportfreunde Oberau I gegen die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim, bevor der SV Altwiedermus mit einem 2:1 gegen die SG Wallernhausen/Fauerbach seine Chancen auf ein Weiterkommen wahrte. Diese verflogen durch das 1:3 gegen Oberau I. Vincent Tessin, Lukas Katzer und Marcel Golan schossen für die Sportfreunde ein. Zum Abschluss der Zwischenrunde besiegte die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim die SG Wallernhausen/Fauerbach durch Treffer von Sascha Bingel und Julian Höchl mit 2:0. Endstand: 1. 8:1 Tore/9 Punkte; 2. SG Nieder-Mockstadt/Stammheim 4:2/6; 3. SV Altwiedermus.4:6/3; 4. SG Wallernhausen/Fauerbach 1:8/0.

Auch interessant

Kommentare