Fußballkreis Büdingen

Ende einer Ära beim SV Ranstadt

  • vonFrank Schneider
    schließen

(fra). Beim "Büdinger" Fußball-Kreisoberligisten SV Ranstadt endet im Sommer eine Ära. Nach 15 Jahren Amtszeit verabschiedet sich mit Joachim Weis der mit Abstand dienstälteste Trainer der Liga. Als Nachfolger für den 51-jährigen Übungsleiter, der seinem Heimatverein als Trainer im Nachwuchsbereich erhalten bleibt, hat die Vereinsführung Maciej Wolodczenko auserkoren. Der 29-jährige Offensivspieler wird ab Juli als Spielertrainer fungieren - unabhängig davon, ob dem aktuellen Tabellenletzten der Klassenerhalt gelingt.

Wolodczenko, der aus Polen stammt, spielte bereits in der vergangenen Saison für den SVR. Im vergangenen Sommer wechselte der Mittelfeldspieler zum Ligarivalen Viktoria Nidda, wurde dort aber nicht glücklich. Bereits in der im März beginnenden Rückrunde wird Wolodczenko den Ranstädtern wieder als Spieler zur Verfügung stehen. "Eine ideale Konstellation, somit wird es einen sanften Übergang geben", erläutert Weis. Auch der aktuelle Co-Spielertrainer des Langzeittrainers, Nico Weber, wird nur noch bis zum Saisonende diese Funktion ausüben - aus beruflichen Gründen. Als Spieler will Weber bleiben. Seine Rolle sollen ab Sommer die erfahrenen Spieler Gundolf Laier und Tobias Kloryczak übernehmen.

"Es ist nach all den Jahren Zeit für neue Impulse, ich will Raum für neue Ansätze schaffen", erklärt Weis seine Entscheidung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare