Elfter nach Sturz in einen Teich

(pv) Michael Bernhardt vom RV Rockenberg erreichte beim Hunsrücker MTB-Marathon Rang zwei.

Vereinzelt etwas Regen wurde prognostiziert für die Gegend um den Flughafen Hahn im Hunsrück. Doch schnell wurden die Wolken dunkler, und es stellte sich Regen ein. 110 Crosskilometer mit 3100 Höhenmeter lagen vor den Athleten, gespickt mit anspruchsvollen Single Trails über tückische Wurzeln. Dazu fanden sich in den Hügeln des Hunsrück rund um den Erbes-kopf neben der deutschen Elite auch zahlreiche ambitionierte MTB´ler aus den Beneluxländern ein. Der diesjährige Erbes-kopf-Marathon war schließlich in die niederländische Rennserie um den RWP-Cup eingebunden.

Nach dem Startschuss für die 300 Teilnehmer zog sich das Feld schnell auseinander. Michael Bernhardt behielt Tuchfühlung zur Spitze und wechselte sich nach zehn Kilometern in der Führungsarbeit mit einem belgischen Mitstreiter ab. Auch in den extrem rutschigen Bergabpassagen blieb man eng beieinander.

Zur Hälfte des Rennens gaben viele Rennfahrer entkräftet auf, und auch Michael Bernhardt überkamen Zweifel. Oben auf dem Erbeskopf, in 800 Meter Höhe über dem Meer, bei Rennkilometer 70, überwog dann aber die Zuversicht, und er konnte sogar noch einige Mitstreiter einholen und distanzieren.

Nun kamen die technisch schwierigen Passagen, die nicht enden wollten. Die Kräfte schwanden, und die Konzentration fiel immer schwerer. Offensichtlich hatten viele Sportler die Distanz und das Wetter unterschätzt.

Mit zunehmender Distanz startete Michael Bernhardt eine regelrechte Aufholjagd. Zwischenzeitlich hatte er sich auf Platz zwei seiner AK nach vorne gearbeitet und den Spitzenreiter direkt vor sich. Da riss ihm eine nasse und rutschige Holzbrücke das Rad weg. Er landete weich, aber nass in einem Teich und blieb unverletzt. Geistesgegenwärtig zog er das Rad aus dem Morast, kletterte zurück auf die Brücke und spurtete über den Zielstrich.

Die Uhr blieb für Michael Bernhardt bei 5:45 Stunden stehen. Damit wurde er knapp geschlagen Zweiter seiner Altersklasse der Senioren 2 und Elfter im Gesamtklassement.

Beim RVG Rockenberg fahren derzeit nur wenige Rennsportler ambitioniert MTB-Wettbewerbe. Durch die Aktivitäten von Michael Bernhardt wird sich dies vielleicht aber schon bald ändern. Ein gemeinsames Crosstraining ist jedenfalls in Planung. Weitere Informationen unter: .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare