1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Einrad-Quartett löst DM-Ticket

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Anika Tinz, Helmut Rühl, Peter Fink und Patrick Leander (von links) vom RV Germania Rockenberg haben sich für die Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport qualifiziert.
Anika Tinz, Helmut Rühl, Peter Fink und Patrick Leander (von links) vom RV Germania Rockenberg haben sich für die Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport qualifiziert. © Bernd Burkard

(bu) Die Deutschen Hallenradsportmeisterschaften in Denkendorf bei Stuttgart finden im Oktober mit Beteiligung des RV Rockenberg statt. Die Mannschaft mit Anika Tinz, Patrick Leander, Helmut Rühl und Peter Fink qualifizierte sich beim Bundespokal Einradfahren in Mörfelden für die nationalen Titelkämpfe.

Im 4er Kunstradfahren der Elite offene Klasse landeten die Wetterauer auf Platz sechs und konnten somit das erhoffte Ticket lösen. Im 4er Einradfahren der Frauen kamen Annika Berg, Justine Kopp, Kathrin Karmedar und Luisa Wagner auf Rang 14 und verpassten die Qualifikation um sechs Plätze.

Vorausgegangen war im Wettbewerb der offenen Klasse ein spannender Kampf um die Plätze eins bis sechs. Im Vorkampf musste die Mannschaft vom RV Germania Rockenberg als zweites Quartett auf die Fahrfläche und zeigte eine Kür ohne Sturz. Am Ende fehlte ein wenig die Zeit, um die letzte eingereichte Übung vorzutragen. Nachdem man die Fahrfläche verlassen hatte, leuchtete auf der Anzeigetafel Platz eins aus, doch waren noch die Konkurrenten aus Neuenschmidten, Oberaussem und Lübeck-Moisling an der Reihe. Die Konkurrenz zeigte ebenfalls durchweg gute Leistungen und platzierte sich vor dem Rockenberger Team. Mit dem sechsten Rang wurde aber der letzte freien Platz für die DM gesichert. Im Finale des Bundespokals setzte sich die Spielvereinigung Lübeck-Moisling gegen die beiden Teams aus Neuenschmidten durch.

Auch interessant

Kommentare