Frauenfußball

"Ein Sieg wäre enorm wichtig"

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Frauenfußball-Verbandsliga Süd will der SC Dortelweil seiner jüngsten Erfolgsserie im Heimspiel gegen die FSG Nauheim/Königstädten am Sonntagmittag ab 11 Uhr ein weiteres Kapitel hinzufügen. Für den SVP Fauerbach steht in der Kreisoberliga Gießen/Marburg im Auswärtsspiel gegen den TSV Lang-Göns heute Nachmittag ab 17 Uhr die Verteidigung der Tabellenführung auf dem Programm, während die Spvgg. 08 Bad Nauheim in der Gruppenliga Frankfurt zeitgleich in der Außenseiterrolle den FC Neu-Isenburg im heimischen Waldstadion empfängt.

Verbandsliga Süd/ SC Dortelweil - FSG Nauheim/Königstädten (So. 11 Uhr): Nach den souveränen Siegen gegen Wiesbaden (6:0), Nieder-Ramstadt (3:0) und Schwalbach (3:0) geht der Rangdritte aus Dortelweil mit breiter Brust in das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Nauheim/Königstädten, der nach drei Niederlagen noch ohne Punkte dasteht. "Mit unserer Ausbeute können wir sehr zufrieden sein, spielerisch haben wir allerdings noch Luft nach oben. Wir wollen die Partie gegen Nauheim/Königstädten offensiv angehen, zumal uns in der Defensive einige Personalsorgen plagen", erklärt SCD-Coach Christian Vaubel, der gegen den Tabellenvorletzten auf Abwehrchefin Jule Heruday verzichten muss.

Gruppenliga Frankfurt/ Spvgg. 08 Bad Nauheim - FC Neu-Isenburg (Sa. 17 Uhr): Gegen den Tabellendritten aus Neu-Isenburg ist die Spvgg. 08 Bad Nauheim trotz ihres Heimvorteils in der Außenseiterrolle. "Zumal unser Verletzungspech nicht weniger wird und unser Kader immer mehr schrumpft", erklärt Bad Nauheims Spielertrainerin Carlotta Mayer. "Die Gäste spielen als Aufsteiger bisher eine bärenstarke Runde. Unterschätzen werden wir sie daher sicherlich nicht. Mit Blick auf die Tabelle wäre ein Heimsieg für uns allerdings enorm wichtig", weiß Mayer. Sarah Korb, Franziska Amend, Dina Fritzel, Saskia Häger und Mirjam Beyer werden den Nullachterinnen fehlen. Hinter dem Einsatz von Zana Hadjiu, Michelle Schomberg und Dorothe Maier stehen noch Fragezeichen.

Kreisoberliga Gießen/Marburg/ TSV Lang-Göns - SVP Fauerbach (Sa. 17 Uhr): Die Vorzeichen vor dem Gastspiel des Spitzenreiters aus Fauerbach beim punktlosen Tabellenschlusslicht aus Langgöns sind klar. Während der Saisonvorbereitung konnte die Elf von SVP-Coach Andreas Kattenberg einen 7:2-Testspielsieg gegen den TSV feiern und auch im heutigen Ligaspiel sind die Gäste der klare Favorit. "Allerdings können genau diese Voraussetzungen zu Überraschungen führen. Insofern gilt es mit der notwendigen Konzentration in die Partie zu gehen", fordert Kattenberg. "Die Einstellung wird der Schlüssel zum Erfolg sein. Die Mannschaft wird die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen", ist Kattenberg überzeugt. Personell kann der Tabellenführer aus dem Vollen schöpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare