Echzell stürmt an die Spitze

  • vonMichael Stahnke
    schließen

(msw). Bezirksoberliga-Absteiger TTC Echzell hat mit einem eindrucksvollen 10:2-Sieg über den TV Gedern am zweiten Spieltag der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Herren, Gruppe 4, klargemacht, dass man für die höchste Klasse des Bezirks zu schlecht und für die Bezirksliga zu gut ist. Jedenfalls sind die Echzeller damit zunächst einmal wieder Tabellenführer.

Der sehr unglücklich aus der Bezirksoberliga abgestiegene TTC Dorheim konnte sich derweil in völlig neuer Besetzung einen hauchdünnen 7:5-Sieg bei der TTG Ober-Mörlen erkämpfen. Noch ohne Punktverlust bleibt auch die SG Rodheim, die sich im Aufsteiger-Duell gegen Nachrücker Karbener Sportverein klar mit 11:1 behauptete. Im internen Duell des SV Fun-Ball Dortelweil setzte sich die zweite Mannschaft gegen die erste Garnitur mit 8:4 durch.

TTC Echzell - TV Gedern 10:2:Da Gedern ohne Hirth und Kneip auskommen musste, hatten die in Bestbesetzung angetretenen Echzeller nur wenig Mühe. Daniel Reinhardt, Timo-Cedric Güntner (2), Garrit Welch (2), Julian Welker (2, davon einer 8:11, 11:7, 18:16, 6:11, 11:9), Thomas Schartow (2) und Christoph Röhrig sicherten den Gastgebern am Ende den doch recht ungefährdeten Gesamterfolg.

TTG Ober-Mörlen - TTC Dorheim 5:7:Beim ersten Saisonauftritt der Dorheimer profitierten die ohne Hoffmann, Brandt und Rose angetretenen Friedberger Vorstädter nicht nur vom Fehlen von Szymanski und Schömel aufseiten der Ober-Mörlener, sondern auch von etwas Glück. Zunächst holte Felix König den ersten Punkt für die TTG, ehe Matthias Glaub, Jens Becker und Michael Brandenstein die Gäste mit 3:1 nach vorn brachten. Nachdem Volker Schreiber die Gastgeber wieder herangebracht sowie Paul Bastian (11:9, 5:11, 11:5, 9:11, 11:6) den alten Abstand wieder hergestellt hatte, sorgte König für das 3:4. Christoph Dingeldein (11:9, 6:11, 4:11, 13:11, 14:12) hatte dann schon alles Glück auf seiner Seite für den TTC bei seiner am Ende entscheidenden Partie gegen David Wiedlocha. Alexander Geck und Matthias Schier konnte in der Folge dann zwar noch zwei Zähler für die Ober-Mörlener einspielen, doch Becker und Bastian (11:5, 9:11, 8:11, 12:10, 11:9) sicherten den hauchdünnen Gesamterfolg für die Dorheimer.

SG Rodheim - Karbener Sportverein 11:1:In diesem ungleichen Duell mussten die Karbener auch noch Z. Sikora ersetzen, sodass nur Andreas Fischer einen Ehrenpunkt für die Gäste holen konnte. Für den Sieg der Rodheimer zeichneten Alexander Wagner (2), Sascha Groß (2), Matthias Hartmann (2), Behrang Sadeghi-Hösch (2), Patrick Festel (2, davon einer 8:11, 8:11, 11:9, 11:8, 11:8) und Andreas Lingenau verantwortlich.

SV Fun-Ball Dortelweil II - SV Fun-Ball Dortelweil 8:4:Bis zum 4:4 konnte die "Erste", die Moll und Anft zu ersetzen hatte, mit Zählern von Torsten Haase, Waldemar Kunoff, erneut Haase und Frank Seedorff (4:11, 11:13, 11:9, 11:7, 13:11) in diesem eigentlich als ausgeglichen einzuschätzenden Duell zwar noch mithalten, doch dann gewann die zweite Garnitur auch deshalb, weil sie keinen ihrer Akteure als Ersatzspieler an die erste Mannschaft abtreten musste. Frederik Sagermann, Rainer Neeser (2), Giuseppe Zannino (7:11, 8:11, 11:9, 11:4, 11:8 sowie 11:8 im fünften Satz), Tobias Schulte (2) und Daniel Lo Conte (2) holten am Ende die Zähler der siegreichen "Zweiten".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare